Manager auf der Anklagebank

Walter Meischberger bescherte zwei hochdekorierten UBM-Managern eine Anklage.

Manager auf der Anklagebank

Der Staatsanwalt wirft Karl Bier und Heribert Smolé (re.) Untreue vor, weil sie 600.000 Euro an Walter Meischberger (u.) gezahlt haben.

Zwei prominente Manager der UBM Development AG werden wegen fragwürdiger Zahlungen an Walter Meischberger angeklagt.

Konkret wird UBM-Boss Karl Bier und Finanzchef Heribert Smolé vorgeworfen, 600.000 Euro im Frühjahr 2005 an eine Meischberger-Firma gezahlt zu haben. Aus Sicht der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) geschah dies ohne Gegenleistung, was den Verdacht der Untreue begründet. Weil Meischberger die Scheinrechnung ausgestellt hat, wird er wegen Beihilfe zur Untreue angeklagt.

Lesen Sie den ganzen Artikel in FORMAT Ausgabe 41/2015
Zum Inhaltsverzeichnis und ePaper-Download

Erste-Chef Spalt verlängert seinen Vertrag nicht

Erste-Chef Spalt verlängert seinen Vertrag nicht

Bernd Spalt, CEO der Erste Group, hat erklärt, dass er seinen bis Ende …

Energiemanagement: schlechte Noten für die Politik [Umfrage]

trend-Umfrage: Die Österreicher sind unzufrieden mit ihren …

Interview. ORS gestaltet Next Generation Broadcast.

Interview. ORS gestaltet Next Generation Broadcast.

Michael Wagenhofer, Geschäftsführer der ORS Group, im Gespräch.

Die damalige Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Johann Mika, CIO der ORS, testeten auf dem Mobile World Congress 2022 in Barcelona die ersten 5G-Broadcast-fähigen Smartphones.

TV, Radio & Streaming. Die ORS versorgt das ganze Land.

430 Sender. Dienstleister für Rundfunkübertragung in ganz Österreich.