EZB-Milliarden verpuffen: Kreditnachfrage springt nicht an

EZB-Milliarden verpuffen: Kreditnachfrage springt nicht an

Die EZB pulvert seit einem Jahr massiv Geld in den Markt. Doch die Nachfrage nach Krediten will laut einer Umfrage der OeNB unter österreichischen Kreditinstituten nicht anspringen. Die Auswirkungen der Liquiditätsspritze sehen diese mit gemischten Gefühlen.

Die Kreditrichtlinien der Banken und die Nachfrage nach Krediten blieben im ersten Quartal 2016, wie auch schon im vierten Quartal 2015, weitgehend unverändert. Auch für das bevorstehende zweite Quartal 2016 erwarten die Umfrageteilnehmer keine großen Veränderungen. In den Ergebnissen wurde jedoch betont, dass sich die Kreditrichtlinien im langfristigen Vergleich seit 2003 auf einem straffen Niveau befinden. Kreditrichtlinien sind interne Kriterien – sowohl die schriftlich festgelegten als auch die ungeschriebenen – die bestimmen, unter welchen Voraussetzungen eine Bank Kredite vergeben möchte.

Hinsichtlich ihrer Refinanzierungsmöglichkeiten vermerkten die Umfrageteilnehmerinnen und Umfrageteilnehmer im ersten Quartal 2016 abermals eine Verschlechterung. Betroffen war vor allem die Refinanzierung durch die Begebung von mittel- bis langfristigen Anleihen. Eine diesbezügliche erschwerte Refinanzierungssituation für Banken zeigte sich auch im Euroraum insgesamt, allerdings in geringerem Ausmaß.

Die österreichischen Banken führten gemischte Auswirkungen des erweiterten Ankaufprogramms von Vermögenswerten des Eurosystems an. Einerseits vermerkten sie leicht positive Effekte auf ihre Liquiditätspositionen, andererseits sahen sie ihre Ertragslagen etwas belastet. Im Unterschied zu den Ergebnissen für den gesamten Euroraum brachte das Programm in Österreich keine wesentlichen Impulse für die Kreditvergabe.

Als Auswirkungen des negativen Zinssatzes der EZB-Einlagenfazilität meldeten die Umfrageteilnehmerinnen und Umfrageteilnehmer in Österreich und im Euroraum gesunkene Kreditzinssätze und vor allem gesunkene Zinserträge. Die Kreditvolumina blieben in Österreich davon allerdings weitgehend unbeeinflusst. Im Euroraum wurden geringfügig positive Volumeneffekte vermerkt.

Eine neue Terrasse in der SCS mit Bars, einem Pool zum Wellenreiten und einem Kinderspielplatz setzt bei Einkaufszentren neue Maßstäbe.

Wirtschaft

Shopping: Online-Handel setzt Center und Straßen unter Druck

General Motors Werk in Arlington, Texas

Wirtschaft

GM schraubt Erwartungen zurück, Opel-Verkauf wird teurer

Wirtschaft

Trumps Mann für Strafzölle nimmt Stahlhersteller ins Visier