Kongressstadt Wien 2015 weltweit auf Platz 4 abgerutscht

International Congress and Convention Association: Die Bundeshauptstadt rangierte mit 178 Veranstaltungen hinter Berlin, Paris und Barcelona - Im Vorjahr noch auf Rang 2.

Kongressstadt Wien 2015 weltweit auf Platz 4 abgerutscht

Wien. Die Tagungsmetropole Wien ist 2015 im weltweiten Vergleich auf Platz vier abgerutscht. Mit 178 Veranstaltungen rangierte die Bundeshauptstadt hinter Berlin (195), Paris (186) und Barcelona (180), wie die International Congress and Convention Association (ICCA) heute, Mittwoch, mitteilte. 2014 war Wien dieser Erhebung zufolge noch von Platz 3 auf 2 aufgerückt.

Hinter Wien auf Platz 5 lagen dem aktuellen Ranking zufolge London und Madrid gleichauf mit jeweils 171 Kongressen, gefolgt von Singapur (156), Istanbul (148), Lissabon (145) und Kopenhagen (138).

In der Länder-Statistik verschlechterte sich Österreich 2015 gegenüber dem Jahr davor mit 258 Veranstaltungen vom 11. auf den 14. Rang. Platz 1 holten sich die USA (925), gefolgt von Deutschland (667) und Spanien (572).

Um im jährlichen ICCA-Ranking berücksichtigt zu werden, müssen die Kongresse regelmäßig stattfinden, mindestens 50 Teilnehmer umfassen und zwischen mindestens drei Ländern abwechselnd abgehalten werden.

Wiens Beitrag zur österreichweiten Wertschöpfung habe 2015 mit 1.038 Mio. Euro erstmals die Milliarden-Grenze überschritten, betonte der Leiter des Vienna Convention Bureau, Christian Mutschlechner. Tagungen und Kongresse in Wien hätten mit 1,7 Millionen Nächtigungen ein neues Allzeithoch erreicht. "Wir freuen uns sehr über die erneute Top-Platzierung Wiens und gratulieren Berlin zum 1. Platz."

Günther Ofner, der neue Aufsichtsratschef der Staatsholding ÖBAG

Günther Ofner, der neue ÖBAG-Aufsichtsratschef [Porträt]

Mit Flughafen-Chef Günther Ofner übernimmt ein äußerst erfahrener, …

Das Cyber-Risiko für Unternehmen ist zuletzt stark gestiegen. Dennoch bleiben effiziente Schutzmaßnahmen oft außen vor.

Cybercrime: Jeder kann das nächste Opfer sein

Die Bedrohung von Cyberattacken wächst. Hacker nehmen vermehrt kleinere …

KSV1870 Group CEO Ricardo-José Vybiral

"Unternehmen fordern eine Ausbildungsoffensive"

Ricardo-José Vybiral, CEO der KSV1870 Holding AG, im trend-Interview über …

SERGEI GURIEV, ÖKONOM

"Jeder Euro für Öl und Gas finanziert diesen Krieg"

Er beriet den russischen Präsidenten Dimitri Medwedew, doch sein …