Kalifornien sieht Mängel bei VW-Plan zur Förderung von E-Autos

Die Behörden haben weitere Erklärungen und Erläuterungen gefordert

Kalifornien sieht Mängel bei VW-Plan zur Förderung von E-Autos

San Francisco/Wolfsburg. Der nach dem Dieselskandal vereinbarte Plan von Volkswagen zur Förderung von Elektromobilität in den USA ist nach Ansicht der kalifornischen Behörden unzureichend. Der deutsche Konzern müsse erklären, wie die Vorgaben zum Aufbau von Ladestationen sowie andere Ausgaben in ärmeren Gemeinden erfüllt werden sollen, hieß es in einem Brief des California Air Resource Board (Carb).

Zudem müsse der Konzern seine Pläne für die Wasserstoff-Technologie in den kommenden zehn Jahren erläutern. Die VW-Tochter Electrify America erklärte, das Schreiben werde geprüft.

VW hatte sich im Rahmen eines Vergleichs im Dieselskandal unter anderem dazu verpflichtet, 2 Mrd. Dollar (1,8 Mrd. Euro) markenneutral in die Förderung der Elektromobilität zu investieren. Davon sollen allein 800 Mio. Dollar nach Kalifornien fließen. Der Carb-Brief befasst sich mit den Plänen der Deutschen für die erste Tranche des Geldes.

Martin Selmayr, Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich.

Martin Selmayr: „Der Rubel ist auf der Intensivstation“

Martin Selmayr, Leiter der EU-Kommissions-Niederlassung in Österreich, im …

Das Stammwerk der Egger Unternehmensgruppe in st. Johann in Tirol.

Egger Group: Ein Imperium aus Spanplatten und Holzwerkstoffen

Die Egger Group mit Stammsitz in St. Johann in Tirol stellt Span- und …

Agatha Kalandra ist seit 2016 Partnerin und Leiterin des Management-Consulting-Teams von PwC Österreich und Member of the Management Board. Sie verfügt über einen MBA in Controlling und Finance und mehr als 25 Jahre Berufserfahrung. Ihr Fokus liegt auf Finance-Transformation, HR-Transformation und Sustainability.

Wo fängt Ihre Lieferkette an?

160 Millionen Kinder auf der Welt sind zu Kinderarbeit verdammt. Entgegen …

„Terrestrik ist energieeffizient“. Seit über 50 Jahren sendet der ORS-Sender Dobratsch.

Klimafreundliches Fernsehen

Digitales Antennen-Fernsehen verursacht den kleinsten CO2-Fußabdruck.