Kalifornien beschließt E-Auto-Pflicht für Uber und Lyft

Die beiden Fahrdienste werden gesetzlich verpflichtet, bis zum Jahr 2030 auf 90 Prozent der Fahrten Elektro-Autos einzusetzen.

Kalifornien beschließt E-Auto-Pflicht für Uber und Lyft

New York/San Francisco. Die kalifornische Regulierungsbehörde für Luftqualität, California Air Resources Board (CARB), hat per Verordnung entschieden, dass fast alle Fahrten der Fahrdienste Uber und Lyft in den kommenden Jahren mit Elektrofahrzeugen durchgeführt werden müssen. Wie die Behörde mitteilt, sei dies die erste derartige Regelung in einem US-Bundesstaat.

Uber und Lyft erklärten, sie befürworteten die Ziele der Verordnung, forderten aber mehr staatliche Unterstützung für ihre vielen Fahrer mit niedrigem und mittlerem Einkommen, um die Kosten für den Übergang zu tragen. Die Regeln sehen vor, dass bis zum Jahr 2030 die gefahrenen Kilometer zu 90 Prozent auf E-Fahrzeuge entfallen sollen.

Das Mayr-Melnhof Stammwerk in Frohnleiten (Steiermark)

Mayr-Melnhof: führender Karton- und Faltschachtelproduzent

Die Mayr-Melnhof Karton AG ist europaweit der führende Produzent von …

Martin Selmayr, Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich.

Martin Selmayr: „Der Rubel ist auf der Intensivstation“

Martin Selmayr, Leiter der EU-Kommissions-Niederlassung in Österreich, im …

Andreas Lampl, Chefredakteur trend

"Wohlstandswehleidigkeit": Jammern auf (zu) hohem Niveau

Wir werden letztlich mit deutlich teurerem Gas zurande kommen. Wenn sich …

Der Papier- und Verpackungsspezialist Mondi liegt im trend Ranking der umsatzstärksten Unternehmen des Landes auf Rang 8.

Mondi Group – Globaler Verpackungs- und Papierfabrikant

Die Mondi Group ist einer der weltweit größten Produzenten für …