TTIP: Kampf um den Freihandel

TTIP: Kampf um den Freihandel
TTIP: Kampf um den Freihandel

Stockende Verhandlungen, Bürgerproteste, Ideenlosigkeit - Europa droht seine Rolle als globale Wirtschaftsmacht zu verlieren. Die USA sind auch ohne TTIP auf dem Vormarsch.

Wir sind die Größten. Noch. Eine halbe Milliarde Einwohner mit einer Wirtschaftskraft von rund 18 Billionen Dollar, 15 Prozent der weltweiten Waren- und ein Viertel der Dienstleistungsexporte: Der Europäische Wirtschaftsraum (EWR) war neben den USA lange das Maß aller Dinge. Doch das könnte sich rasch ändern.

Europa droht seine dominierende Rolle im internationalen Handel zu verlieren. Denn während die USA mit der Transpazifischen Partnerschaft (TPP) gerade ein milliardenschweres Freihandelsabkommen erfolgreich abgeschlossen haben, kommt die europäische Politik nicht so richtig in die Gänge. Das Prestigeprojekt TTIP, derzeit in der elften Verhandlungsrunde, erlebt ungebrochenen Gegenwind. In Berlin protestierten vor zwei Wochen mehr als 150.000 Menschen gegen den Handelspakt mit den USA.

Die 2007 gestarteten EU-Verhandlungen mit der südostasiatischen Freihandelszone ASEAN sind seit 2009, jene mit der südamerikanischen Mercosur seit 2012 in einer "strategischen Pause". Die Gespräche mit den TPP-Staaten Australien und Neuseeland haben noch nicht einmal begonnen. Und sogar das eigentlich schon fertig ausverhandelte Abkommen mit Kanada (CETA) könnte wegen der umstrittenen Klagsrechte für Investoren noch an der Ratifizierung im Europäischen Parlament scheitern.

Angesichts all dieser Schwierigkeiten sehen Ökonomen wie Hosuk Lee-Makiyama den Kontinent bereits am Rande der Irrelevanz (Interview Seite 18 ). Für den Leiter des Brüsseler Thinktanks ECIPE würde Europa erst mit TTIP wieder an den Verhandlungstisch der internationalen Handelspolitik zurückkehren. Doch stimmt dieser Befund tatsächlich? Braucht Europa das immer unwahrscheinlicher wirkende TTIP, um den Anschluss nicht zu verlieren?

Lesen Sie die ganze Geschichte und die Interviews im FORMAT Nr. 43/2015
Zum Inhaltsverzeichnis und ePaper-Download

Wirtschaft

Waschmaschine an Amazon: Ich brauche Waschpulver!

Wirtschaft

Neue Jahreszeit bei der Bank Austria: Vivaldi tritt als Vorstand ab

Wirtschaft

ILO-Trendbericht: Arbeitslosigkeit nahm 2015 global zu