JPMorgan ist die erfolgreichste Investmentbank der Welt

Einer aktuellen Studie zufolge hat JPMorgan heuer 18,2 Millionen Dollar mit Investmentbanking eingenommen, das sind 6,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit liegt die Bank knapp vor dem Konkurrenten Goldman Sachs.

JPMorgan ist die erfolgreichste Investmentbank der Welt

Im Rennen um den Spitzenplatz unter den Investmentbanken liegt in diesem Jahr bislang JPMorgan in Führung. Das ergab eine Studie der Marktforschungsfirma Coalition, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. Demnach kommt JPMorgan auf Einnahmen von 18,2 Milliarden Dollar, das sind 6,4 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Damit lag das Geldhaus erneut knapp vor Rivale Goldman Sachs. Einziges Institut aus Europa unter den ersten Fünf ist die Deutsche Bank, die sich mit Citi Rang drei teilt. Gemeinsam auf Platz fünf liegen Morgan Stanley und Bank of America Merrill Lynch.

Im Geschäft mit festverzinslichen Wertpapieren, Devisen und Rohstoffen (FICC) nahm JPMorgan 8,8 Milliarden Dollar ein und setzte sich damit ebenfalls an die Spitze. Dasselbe gilt für die Investmentbanking-Sparte im engeren Sinne (IBD), wo das Institut auf 4,9 Milliarden Dollar kam. Hier kamen der gesamten Branche florierende Fusions- und Übernahmedeals (M&A) zugute. Im Aktiengeschäft war der Studie zufolge Morgan Stanley die Nummer eins mit 5,3 Milliarden Dollar, gefolgt von Goldman Sachs.

So funktioniert die Steueramnestie für Russen mit Auslandsvermögen

Russland bietet seinen reichen Bürgern, die ihr Geld – wenn auch nicht …

Der US-Online-Handelsriese Amazon führt mit dem Service "Dash" ein neues Bestellsystem ein, mit dem Geräte automatisch den Nachschub bestellen. Zunächst sollen Waschmaschinen automatisch Waschpulver nachbestellen. Drucker sollen selbständig via Internet Toner nachbestellen.
 

Waschmaschine an Amazon: Ich brauche Waschpulver!

Der US-Online-Handelsriese Amazon führt mit dem Service "Dash" ein …

Mit der Abgabe der Osteuropa-Sparte CEE zur Mutter UniCredit wird auch der Vorstandsjob von Carlo Vivaldi bei Bank Austria gestrichen. Carlo Vivaldi tritt als CEE-Vorstand der BA ab. Er behält aber sein Büro in Wien. Die Übertragung des Osteuropageschäfts folgt von Wien auf Mailand im späteren zweiten Halbjahr 2016. Offen ist noch wie viele Mitarbeiter der Osteuropa-Sparte noch in Wien bleiben.
 

Neue Jahreszeit bei der Bank Austria: Vivaldi tritt als Vorstand ab

Mit der Abgabe der Osteuropa-Sparte CEE zur Mutter UniCredit wird auch …

Das Wachstum der Weltwirtschaft kommt derzeit aus dem Westen. In den Schwellenländern ist die Arbeitslosigkeit rückläufig. Unterm Strich fehlen jedoch immer mehr Jobs. Deutschland verzeichnet Höchststand an Beschäftigung. In Lateinamerika und in China wächst die Arbeitslosigkeit rapide an.
 

ILO-Trendbericht: Arbeitslosigkeit nahm 2015 global zu

Das Wachstum der Weltwirtschaft kommt derzeit aus dem Westen. In den …