"In der vollen Welt ist die Natur der knappe Faktor" [VIDEO]

Ernst Ulrich von Weizsäcker

Ernst Ulrich von Weizsäcker

Ernst Ulrich von Weizsäcker über die Zukunft der Welt: Was wir angesichts Klimawandel, stetig wachsender Bevölkerung und knapper Ressourcen ändern müssen, wenn wir bleiben wollen.

Ernst Ulrich von Weizsäcker, Naturwissenschaftler, Ex-Politiker und Co-Präsident des Club of Rome (2012 bis 2018), ist Optimist: Trotz der Probleme und Herausforderungen der Gegenwart wie dem Klimawandel, dem Artensterben und der Armut hält er eine sozial, wirtschaftlich und ökologisch nachhaltige Zukunft der Menschheit für möglich. Seine These ist, dass wir über genügend Wissen und Ressourcen verfügen, die erforderlichen Veränderungen für den Erhalt der Welt zu schaffen und den nachfolgenden Generationen eine lebenswerte und nachhaltige Basis aufzubauen.

Mit Andreas Obrecht sprach der 1939 in Zürich geborene von Weizsäcker, über die notwendigen gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Agenden angesichts des Klimawandels, der Globalisierung und der Digitalisierung und macht klar, dass die Zeit drängt.

Das Gespräch mit Ernst Ulrich von Weizsäcker wurde im Oktober 2018 aufgezeichnet. Das Video wurde dem trend von REICHLUNDPARTNER Advertising zur Verfügung gestellt.


Buchtipps

Bücher von Ernst Ulrich von Weizsäcker

Weitere Texte von Ernst Ulrich von Weizsäcker zu Themen wie Faktor Fünf, Klima, Globalisierung und Demokratie finden Sie auf seiner Homepage ernst.weizsaecker.de


Dritter Markt: So locker sind die Vorschriften für Börsenkandidaten

Geld

Dritter Markt: So locker sind die Vorschriften für Börsenkandidaten

Eigentumswohnungen 2018: Steigende Preise, trotz weniger Verkäufe

Geld

Eigentumswohnungen 2018: Steigende Preise, trotz weniger Verkäufe

Austria-Präsident Hensel: "Von Red Bull Salzburg kann man viel lernen"

Wirtschaft

Austria-Präsident Hensel: "Von Red Bull Salzburg kann man viel lernen"