Frauenquote: Novomatic als Musterschüler

Mit einem Frauenanteil von 60 Prozent im Aufsichtsrat gehört der Glücksspiel-Konzern Novomatic zu den Musterschülern in der österreichischen Wirtschaft. In den 50 größten börsenotierten Unternehmen des Landes liegt der Durchschnitt aktuell bei 20,6 Prozent.

Admiral Casinos & Entertainment AG-Vorstandsvorsitzende Monika Racek und die Novomatic-Aufsichtsrätinnen Barbara Feldmann, Martina Flitsch und Martina Kurz.

Admiral Casinos & Entertainment AG-Vorstandsvorsitzende Monika Racek und die Novomatic-Aufsichtsrätinnen Barbara Feldmann, Martina Flitsch und Martina Kurz.

Weltfrauentag 2019: In Berlin ist dieser Tag zum ersten Mal ein offizieller Feiertag. 108 Jahre nachdem der 8. März als Symbol für Gleichberechtigung, das Frauenwahlrecht und Emanzipation erstmals als "Tag der Frauen" begangen wurde.

In Österreich ist man noch längst nicht so weit, den Weltfrauentag zu einem offiziellen Feiertag zu ernennen. Es ist nicht der einzige Punkt, in dem Österreich gegenüber Deutschland, respektive Berlin, weit zurück liegt. Das beginnt bei der Führung des Staates. Deutschland wird seit 2005 von Bundekanzlerin Angela Merkel regiert. Im aktuellen Mekel.Kabinett liegt der Frauenanteil bei 44 Prozent. In Österreich gab es hingegen noch niemals eine Frau als Regierungschefin, im Kabinett Kurz liegt der Frauenanteil bei 37,5 Prozent.

In den österreichischen Unternehmen ist die Frauenquote noch deutlich niedriger. Laut einer neuen Studie des Beratungsunternehmens BCG liegt der Frauenanteil in den Aufsichtsräten der 50 wichtigsten börsenotierten Unternehmen des Landes bei 20,6 Prozent, unter den Vorständen sogar nur bei sechs Prozent.

Quelle: BCG

Quelle: BCG



Glücksspielkonzern als Vorreiter

Der Glücksspielkonzern Novomatic ist dagegen vergleichsweise progressiv. Bei dem Unternehmen, das in einer vermeintlichen Männerdomäne aktiv ist, wird dem Thema Gleichberechtigung / Gender Equality schon seit langem eine große Bedeutung zugemessen. Das zeichnet sich auch in der Führungsstruktur von Novomatic ab. Das beginnt beim fünfköpfigen Aufsichtsrat, der schon lange einen Frauenanteil von 60 Prozent hat und setzt sich in diversen Ländergesellschaften fort, wo Frauen Geschäftsführerfunktionen innehaben.

"Bei Novomatic arbeiten mittlerweile 34 Prozent Frauen in Führungspositionen. Die generelle Frauenquote der Novomatic Gruppe liegt bei 54 Prozent und damit deutlich über dem Branchenschnitt“, sagt Vorstandschef Harald Neumann.

An wesentlichen Schaltstellen in dem Unternehmen sitzen Birgit Wimmer und Monika Racek. Mit Birgit Wimmer steht auch eine Frau an der Spitze der Holdinggesellschaften von Unternehmensgründer Eigentümer Johann Graf. Als Verwaltungsratspräsidentin der Schweizer Holding NOVO SWISS AG ist Birgit Wimmer für internationale Beteiligungen mit rund 5.000 Mitarbeitern in mehr als 10 Ländern aktiv tätig. Zudem verantwortet sie als Geschäftsführerin der Novo Invest GmbH mit Sitz in Österreich wesentliche Beteiligungen der Novomatic Group of Companies.

Mit Monika Racek ist zudem seit 2011 eine Frau im Vorstandsteam der wichtigsten heimischen Tochtergesellschaft, der Admiral Casinos & Entertainment AG. Seit 2016 lenkt sie als Vorstandsvorsitzende die Geschicke des heimischen Glücksspielanbieters.

Dietrich Mateschitz bei Formel 1 Tests in Jerez, 2015
Die reichsten Österreicher: Die Liste der Milliardäre & Clans

Die 100 reichsten Österreicher besitzen mehr als 200 Milliarden Euro und …

Die Zentrale der EVN AG in Maria Enzersdorf
Top500: EVN AG – Niederösterreichs Energieversorger

Die börsennotierte niederösterreichische EVN ist einer der größten …

Agatha Kalandra ist Vorstandsmitglied, Partnerin und Leiterin des Management-Consulting-Teams von PwC Österreich. Sie verfügt über einen MBA in Controlling und Finance und mehr als 25 Jahre Berufserfahrung. Ihr Fokus liegt auf Finance-Transformation, HR-Transformation und Sustainability.
In der kritischen Zone

Der rasante Verlust von Biodiversität stellt neben dem Klimawandel die …

Mit über 400 Filialen ist dm die größte Drogeriemarkt-Kette in Österreich.
dm Drogerie Markt – Österreichs größte Drogeriemarktkette

Die Drogeriemarktkette dm ist seit 1976 in Österreich vertreten und mit …