EZB-Chef Draghi: Zinsen bleiben noch lange Zeit niedrig

EZB-Chef Draghi: Zinsen bleiben noch lange Zeit niedrig

EZB-Chef Mario Draghi

Die europäische Notenbank senkte den Leitzins auf ein Rekordtief von 0,05 Prozent.

Frankfurt Die Zinsen in der Eurozone werden nach den Worten von EZB-Chef Mario Draghi noch für längere Zeit extrem niedrig sein.

"Die Geldpolitik wird noch für eine lange Zeit expansiv bleiben und ich kann sagen, dass der EZB-Rat einhellig die Auffassung vertritt, dass die zur Verfügung stehenden Werkzeuge allesamt genutzt werden können, um die Teuerungsrate wieder zurück auf knapp unter zwei Prozent zu bringen", sagte er am Mittwoch in einem Interview des französischen Radiosenders "Europe 1". "Die Zinsen werden niedrig bleiben, weil sie nicht mehr viel weiter sinken können."

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte ihren Leitzins Anfang des Monats auf das Rekordtief von 0,05 Prozent gesenkt. Zudem will die Notenbank ab Oktober in großem Stil Kreditverbriefungen und Pfandbriefe kaufen, um den Kreditfluss in die Wirtschaft anzuregen und die maue Konjunktur anzukurbeln.

Wirtschaft

Wirecard - die Aufmischer im Zahlungsverkehr

Wirtschaft

Jobabbau bei kika/Leiner: Sozialplan für 1.100 Mitarbeiter

Wirtschaft

Spritpreise treiben Inflation an, Heizölkosten explodieren