Perspektiven auf dem Radar: Chancen für Österreichs Exporteure

Die Wirtschaftsdelegierten der WKÖ Außenhandelsstellen informieren über den Exportradar, wo neue Chancen für österreichische Unternehmen entstehen und wie sich die Märkte entwickeln.

Perspektiven auf dem Radar: Chancen für Österreichs Exporteure

Wohin lohnt es sich zu exportieren? Der Exportradar der WKÖ ist eine Orientierungshilfe.

Mit dem Exportradar der Wirtschaftskammer können sich Unternehmen auf den aktuellen Stand bringen, was die Voraussetzungen für Ausfuhren in bestimmte Länder betrifft. Das digitale Tool wurde von der Außenwirtschaft der WKÖ entwickelt und wird ständig mit aktuellen Daten gefüttert.

Das Ergreifen von Chancen steht dabei im Vordergrund. Auf Basis des Netzwerks der Wirtschaftsdelegierten in rund 100 Stützpunkten weltweit kann man sich über konkrete Exportideen, Prognosen für die jeweilige Wirtschaft und die Entwicklung von Branchen informieren. Auch über diverse Unterstützungsmaßnahmen sowie Förderungen können sich die Unternehmen via Exportradar informieren.

Derzeit ist die Corona-Situation in den einzelnen Ländern natürlich besonders wichtig – genau dazu und über mögliche Exportbeschränkungen gibt das Online-Werkzeug für Exporteure ebenfalls Auskunft.

Brexit und die Folgen für Österreichs Unternehmen

Christian Kesberg, österreichischer Wirtschaftsdelegierter in London, …

Neue Chancen für die Wirtschaft: Exportmärkte erholen sich

Die heimische Wirtschaft kann nach dem Corona-Dämpfer wieder auf gute …

Neues US-Konjukturpaket bringt Chancen für Österreichs Exporteure

Der "American Rescue Plan" wird auch für Exporteure neue Chancen bieten. …

US-Wirtschaft boomt - Preise schießen in die Höhe

Die US-Wirtschaft ist bereits inmitten eines kräftigen Aufschwungs. Für …