Ex-Nestle-Präsident Peter Brabeck steigt ins Fluggeschäft ein

Ex-Nestle-Präsident Peter Brabeck steigt ins Fluggeschäft ein

Der 72järhige Villacher Peter Brabeck ist nun auch Flugunternehmer

Im Mai wurde die Airline in der Schweiz gegründet. Nun will der Kärntner Peter Brabeck Flugtaxe-Dienste für Geschäftsleute anbieten.

Montreux. Der gebürtige Österreicher Peter Brabeck, bis letzten Frühling Präsident des Schweizer Nahrungsmittelmultis Nestle, hat im Mai 2017 eine Fluggesellschaft gegründet. Mit dieser Airline werden aber wohl nur exklusive Gäste fliegen.

Brabeck hat im Handelsregister des Schweizer Kantons Waadt am 15. Mai 2017 eine Gesellschaft mit dem Namen Brabair SA eingetragen. Zweck des Unternehmens, das seinen Sitz in Montreux hat, ist der Kauf und die Vermietung von Luftfahrzeugen. Laut einem Bericht der "Handelszeitung" vom Mittwoch gehört zur Flotte von Brabair bereits ein einmotoriger Hochdecker und ein Helikopter. Die Gesellschaft sei zudem daran, einen Pilatus PC 24 Jet zu beschaffen.

Aus der Flottenzusammensetzung ist zu schließen, dass Brabeck mit Brabair Luft-Taxidienste für Geschäftsleute anbieten will. Damit ist Brabeck in der Schweiz nicht allein. Gemäß der Branchenorganisation European Business Aviation Association (EBAA) gab es im letzten Jahr 76 Unternehmen in der Schweiz, die mit 277 Flugzeugen Business-Charterflüge durchführten.

Brabeck ist weiters an den Startups Gamaya und Kasperskian (Schweiz) sowie Moderna Therapeutics und Indigo Agriculture (USA) beteiligt.

Italien: Was die Wirtschaft zum Kollabieren bringen könnte

Geld

Italien: Was die Wirtschaft zum Kollabieren bringen könnte

Reinhold Gütebier, CEO Kika/Leiner

Wirtschaft

Neuer Kika/Leiner-Chef Gütebier will mehr Glanz im Möbelreich

Wirtschaft

Wiener Kino-Gruppe Cineplexx expandiert am Balkan