Ex-Börse-Vorstand Zapotocky verlässt Sberbank Europe

Der ehemalige Wiener Börse-Vorstand Stefan Zapotocky wird vorzeitig aus dem Vorstand der Sberbank Europe aussteigen.

Ex-Börse-Vorstand Zapotocky verlässt Sberbank Europe

Stefan Zapotocky

Eigentlich hätte Stefan Zapotocky, 66, einen Drei-Jahresvertrag im Vorstand der russischen Sberbank Europe mit Sitz in Wien gehabt. Doch nun ist diese Episode im beruflichen Leben des ehemaligen Wiener Börse-Vorstands nach rund zweieinhalb Jahren vorzeitig wieder vorbei.

Dies geht aus dem Firmenbuch hervor, in dem Zapotocky seine Rücktrittserklärung mit Wirkung per Ende April 2019 hinterlegt hat. Dieser Schritt erfolge „im besten Einvernehmen“, wie es in der Rücktrittserklärung heißt.

Zapotocky war im November 2016 von Aufsichtsratschef Siegfried Wolf in die Bank geholt worden. Kurze Zeit später wurde die frühere easybank-Chefin Sonja Sarközi zum CEO in der Sberbank Europe ernannt. 2018 wies die Sberbank Europe Gruppe einen Gewinn nach Steuern von 34 Millionen Euro aus.

Skigebiet Ötscher wird eingestellt

Die Corona-Pandemie hat dem Skigebiet Lackenhof am Ötscher den Todesstoß …

Corona-Kurzarbeit wird bis Ende März 2022 verlängert

Die Bundesregierung stellt sich auf anhaltende Corona-bedingte …

Interview

"Die Welt ist nicht schwarz-weiß"

Die berühmte Naturforscherin Jane Goodall und Axel Kühner, Chef des …

E-Autos laden: Streit um Abrechnung nach Zeit oder kWh entbrannt

Die Bundeswettbewerbsbehörde hat Mitte November 2021 mit der Prüfung von …