Elektroauto-Hersteller Tesla will Fabrik in China bauen

Elektroauto-Hersteller Tesla will Fabrik in China bauen

Elektro-Autopionier Tesla kommt nicht zuletzt aufgrund der von US-Präsident Donald Trump verfügten Strafzölle zusätzlich unter Druck. Tesla will hat die Preise für seine Autos in China bereits massiv erhöht. In der Nähe von Shanghai soll aber nun ein Werk errichtet werden.

Shanghai/Palo Alto (Kalifornien) Inmitten des Handelsstreits zwischen den USA und China will der US-Elektroautopionier Tesla ein Werk in Shanghai bauen. Eine entsprechende Vereinbarung sei am Dienstag unterzeichnet worden, teilte die Stadtverwaltung mit. Jährlich sollen in dem Werk 500.000 Fahrzeuge hergestellt werden. Bei der Feier war auch Tesla-Chef Elon Musk anwesend.

Tesla plant schon länger den Bau einer eigenen Fabrik in China, um vom stark wachsenden Markt für Elektroautos zu profitieren. Zudem entgeht das Unternehmen auf dieser Weise den Einfuhrzöllen von 25 Prozent für US-Fahrzeuge, die im Zuge des Handelsstreits verhängt wurden.

Allein am Wochenende hob Tesla die Preise in China zweimal an; die Fahrzeuge sind nun 70 Prozent teurer als in den USA.

Wirtschaft

Nach Betrugsaffäre: FACC klagt Ex-Vorstände

Wirtschaft

In den Casinos läuft die Kugel nicht rund

Die KTM-Fahrrad-Chefinnen: Johanna Urkauf (29) ist seit 2018 Geschäftsführerin beim größten Fahrrad-und E-Bike-Hersteller Österreichs. Carol Urkauf-Chen (62) zieht aber vorerst weiterhin die Fäden im Unternehmen.

Wirtschaft

KTM gegen KTM: Fahrradschlacht in Mattighofen