Wie man fit durch die Krise kommt: Spartipps für Sport und Freizeit

Wirtschaftsflaute hin oder her, Fitness-Experte Ronny Kokert hat eine klare Ansage, wie man durch magere Zeiten kommt. „Bei Gesundheit und Sport sollte man nicht sparen, denn man kriegt letztlich immer mehr raus. Es ist also eine Frage der Wertigkeit.“ Sport ist demnach das Rüstzeug, um einigermaßen unbeschadet schwierige Situationen zu meistern.

Schweinehund ist krisensicher
Dennoch gibt es durchaus auch Möglichkeiten dabei sein Budget zu schonen. „Täglich zehn Minuten Training zu Hause bringt langfristig gesundheitlich mehr als so mancher Besuch im Fitnesscenter“, so Kampfsportler Ronny Kokert, der in der Wiener Josefstadt sein Shinergy-Zentrum aufgebaut hat. Allerdings sollte man vor dem Solo-Training im heimischen Wohnzimmer unbedingt vorher mit einem Coach oder Personal-Trainer zusammen gearbeitet haben. „Das schließt langfristige Schäden aus“, erörtert Kokert, „der Rest fällt dann unter Eigenverantwortung.“ Der tägliche Kampf gegen den inneren Schweinhund bleibt einen daher auch in Krisenzeiten nicht erspart.

Budgetschonende Sportarten: Zum Joggen, Wandern, Radfahren oder Schwimmen bedarf es keiner sündteuren Ausrüstung. Das hält den Zaster zusammen.
Fitnessschnäppchen: Fitnesscenter locken oft mit Schnupperangeboten und Gutscheinen: Einen guten Überblick erhält man auf: www.fitness.at .
Ausgeborgt: Ausleihen kommt billiger. Vor allem bei Skis, Snowboards, Rädern.
Sex: Bei 30 Minuten Sex verbrennt man gleich viel Kalorien wie bei einem 40-minütigen Dauerlauf. Da fällt die Wahl nicht ganz leicht...
Frischluftkur: Spazieren statt Botox. Bewegung in der frische Luft fördert die Durchblutung, hält jung und ist naturgemäß gratis.

Von Manfred Gram

Industrie 4.0 und das flexiblere Arbeiten: Die Vorzüge der Automatisierung kommen mit verbesserter Kommunikation zwischen Maschinen noch besser zum Einsatz.
 

Business

Wegbereiter einer neuen Industrie

Boom oder Crash? Unternehmen brechen durch die Kämpfe in der Ukraine und im Nahen Osten Exportmärkte weg. In Österreich macht sich die Sorge vor einer neuen Krise breit.
 

Business

Comeback der Krise?

Innovationskraft: Forschung und Entwicklung sind die Grundlage des Erfolgs der heimischen Industriebetriebe.
 

Business

Innovation - der wichtigste Rohstoff