Web2Watch - Marken im Online-Check
Diese Woche: Mineralwasser

Österreichische Konsumenten posten jährlich sechs Millionen Meinungen zu Marken, dazu kommen noch weit über 100 Millionen „private“ Postings. All diese beobachtet OGM mit Web2Watch laufend. Der Online-Check ist keine Umfrage, sondern zeigt, in welcher Art und wie häufig über Marken in Social Media gesprochen wird.

Pünktlich zur Fastenzeit ist es wieder überall zu lesen: Viel Wasser zu trinken soll helfen, überflüssige Kilos purzeln zu lassen. Wasser ist aber ohnehin das Lieblingsgetränk der Österreicher, und auch Mineralwasser ist gefragt. 2010 wurden in Österreich 702 Millionen Liter verkauft, rund zwei Drittel davon mit Sprudel, der Rest still oder nur mild mit Kohlensäure versetzt. Im Gesamtsegment ist Vöslauer mit einem Marktanteil von 42,7 Prozent die Nummer eins. Im "Near Water“-Bereich, zu dem mit Geschmack versetztes Wasser zählt, hat Römerquelle mit 44,3 Prozent Marktanteil die Nase vorn. Die bunten Wässer zählten mit einem Mengenwachstum von 9 Prozent auch 2011 zu den Wachstumstreibern.

Wolfgang Bachmayer, Marktforschungsinstitut OGM: "Über Mineralwasser wird im Netz recht viel diskutiert - am meisten aber zu Anbietern, die weniger in klassische Werbung wie TV und Print investieren, sondern in Nischen oder über den Preis operieren. Die meisten Beiträge betreffen die Marke Long Life aus Bad Radkersburg, wo sich die Geister an den Fragen von Geschmack und gesundheitlicher Wirkung scheiden und Anhänger und Gegner sich etwa die Waage halten. Bei Astoria und Waldquelle bringt der günstige Preis Sympathien, bei San Pellegrino - obwohl selbst in den Social Media kaum aktiv - und Volvic zählen das Image. Die angepriesene Wirkung von Granderwasser - auch wenn es kein Mineralwasser im engeren Sinn ist - wird im Web recht oft bezweifelt.“

Detailanalysen der Branchen: www.ogm.at

Nächste Woche im Web2Watch-Check: Auto-Marken

Industrie 4.0 und das flexiblere Arbeiten: Die Vorzüge der Automatisierung kommen mit verbesserter Kommunikation zwischen Maschinen noch besser zum Einsatz.
 

Business

Wegbereiter einer neuen Industrie

Boom oder Crash? Unternehmen brechen durch die Kämpfe in der Ukraine und im Nahen Osten Exportmärkte weg. In Österreich macht sich die Sorge vor einer neuen Krise breit.
 

Business

Comeback der Krise?

Innovationskraft: Forschung und Entwicklung sind die Grundlage des Erfolgs der heimischen Industriebetriebe.
 

Business

Innovation - der wichtigste Rohstoff