Web2Watch - Marken im Online-Check

Österreichische Konsumenten posten jährlich sechs Millionen Meinungen zu Marken, dazu kommen noch weit über 100 Millionen „private“ Postings. All diese beobachtet OGM mit Web2Watch laufend. Der Online-Check ist keine Umfrage, sondern zeigt, in welcher Art und wie häufig über Marken in Social Media gesprochen wird.

47.151 Posting gab es in 12 Monaten zu Marken rund um den Garten. Der Motorsägenhersteller Stihl wurde mit Sägeevents zur Kultmarke.

Top 5 - Positiver Meinungssaldo

Die Top-Liste zeigt, bei welchen Marken die positiven Aussagen am deutlichsten überwiegen.

In der Fastenzeit üben sich viele Menschen in Verzicht. Süßigkeiten und Snacks stehen ganz oben auf der Liste jener Lebensmittel, von denen man in dieser Zeit die Finger zu lassen versucht. Über das Jahr gerechnet erfreuen sich diese Produkte jedoch großer Beliebtheit bei den Österreichern. 2011 betrug im heimischen Lebensmittelhandel allein der Umsatz mit Süßwaren rund 968 Millionen Euro. Für 2012 wurde so wie in den Vorjahren mit einem leichten Wachstum gerechnet.

Dabei sind die Österreicher, zumindest was ihren Schokoladekonsum betrifft, fast schon zurückhaltend: Während die Schweizer jährlich durchschnittlich 11,9 Kilo und die Deutschen 11,6 Kilo Schokolade essen, kommen die Österreicher mit rund 7,9 Kilo jährlich aus.

Neben den großen, mittlerweile internationalen Marken wie Milka sind hierzulande auch Nischenprodukte beliebt: Die Zotter-Schokoladen etwa haben sich längst so gut etabliert, dass es reihenweise Nachahmer gibt.

Social-Media

Der jüngste Schwedenbomben-Hype und die Diskussionen über die Leibniz-Keks-Entführung beweisen, dass Social Media für Süßigkeiten und Snacks ideal geeignet sind. Allein im letzten Jahr fanden sich über 50.000 User-Beiträge zu Schokolade, Keksen, Gummizeug, Knabbereien und Chips. Neben Kultmarken wie Manner und Niemetz schaffen es auch Nischenanbieter wie Zotter oder Oreo dank zielsicherem Branding und gutem Ruf-Management, online zu überzeugen. Bei Milchschnitte und nimm2 kritisieren allerdings zahlreiche User vermeintlich irreführende Werbeversprechen. All jene Marken, denen es gelingt, die bestehenden Diskussionen richtig zu kanalisieren, können mithilfe eines professionellen Social-Media-Auftritts auch ihre realen Absätze steigern.

Detailanalysen der Branchen: www.ogm.at

Nächste Woche im Web2Watch-Check: Alles für den Hausbau

Industrie 4.0 und das flexiblere Arbeiten: Die Vorzüge der Automatisierung kommen mit verbesserter Kommunikation zwischen Maschinen noch besser zum Einsatz.
 

Wegbereiter einer neuen Industrie

Mit dem Schlagwort Industrie 4.0 werden revolutionäre Änderungen der …

Boom oder Crash? Unternehmen brechen durch die Kämpfe in der Ukraine und im Nahen Osten Exportmärkte weg. In Österreich macht sich die Sorge vor einer neuen Krise breit.
 

Comeback der Krise?

Auffällig viele Topunternehmen schreiben Verluste, eine Besserung der …

Innovationskraft: Forschung und Entwicklung sind die Grundlage des Erfolgs der heimischen Industriebetriebe.
 

Innovation - der wichtigste Rohstoff

Im Wettkampf der Regionen muss Österreich noch stärker auf …

50 Millionen Euro Umsatz macht die von Ronnie Seunig gegründete Excalibur City pro Jahr und schafft 500 Jobs. Roger Seunig tritt in die Fußstapfen seines Vaters und setzt dessen pittoreske Visionen fort.
 

Roger Seunig - der Ritter von Kleinhaugsdorf

Roger Seunig übernimmt von seinem Vater das Billig-Paradies Excalibur …