Web2Watch - Marken im Online-Check

28.858 Postings gab es in den vergangenen zwölf Monaten zu Fruchtsäften. Online-Kommentare gibt es vor allem zu Fruchtsäften von werbestarken Marken.

Top 5 - Positiver Meinungssaldo

Die Top-Liste zeigt, bei welchen Marken die positiven Aussagen am deutlichsten überwiegen.

Österreichische Konsumenten posten jährlich sechs Millionen Meinungen zu Marken, dazu kommen noch weit über 100 Millionen „private“ Postings. All diese beobachtet OGM mit Web2Watch laufend. Der Online-Check ist keine Umfrage, sondern zeigt, in welcher Art und wie häufig über Marken in Social Media gesprochen wird.

Es geht vor allem um die Banane, aber längst nicht nur: Rund 100 Millionen Euro gaben die Österreicher 2011 für Fairtrade-Produkte aus, also für Produkte, die fair gehandelt aus Asien, Lateinamerika und Afrika nach Österreich kommen. Innerhalb von nur fünf Jahren hat sich der Umsatz der Produkte mit dem Siegel mehr als verdoppelt. Rund ein Viertel machen dabei Fairtrade-Bananen aus, knapp ein Fünftel geht auf Kaffee und Kaffeebohnen. Dass Konsumenten bewusster einkaufen und auf die Auswirkungen ihrer Konsumentscheidungen achten, kommt auch Marken zugute, die sich früh dazu bekannten. In Österreich ist das etwa die Schokoladenmanufaktur Zotter. International ist die Kaffeekette Starbucks damit erfolgreich.

Wolfgang Bachmayer, OGM: "Fairtrade boomt - 100 Millionen Euro Umsatz bei 15 Prozent Branchenwachstum im Jahr. Das Motto ‚Tue Gutes und rede darüber‘ gilt für die verschiedensten Produkte mit Fairtrade-Siegel auch in den Social Media. Die Beiträge kommen meist von Konsumenten, die von ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit überzeugt sind. Starbucks, Ben & Jerry’s Eis und Zotter Schokoladen setzen deshalb umfassende Social-Media-Aktivitäten. Gelobt werden das Modelabel Armedangels für seinen Webshop und EZA, Importeur von Dritte-Welt-Produkten, für das breite Sortiment. Kritisiert werden Fairtrade-Rosen und -Bananen aufgrund undurchsichtiger Produktionsbedingungen und weiter Transportwege, wo die Glaubwürdigkeit auf dem Prüfstand steht.“

Detailanalysen der Branchen: www.ogm.at

Nächste Woche im Web2Watch-Check: Spitäler und Kuranstalten

Industrie 4.0 und das flexiblere Arbeiten: Die Vorzüge der Automatisierung kommen mit verbesserter Kommunikation zwischen Maschinen noch besser zum Einsatz.
 

Business

Wegbereiter einer neuen Industrie

Boom oder Crash? Unternehmen brechen durch die Kämpfe in der Ukraine und im Nahen Osten Exportmärkte weg. In Österreich macht sich die Sorge vor einer neuen Krise breit.
 

Business

Comeback der Krise?

Innovationskraft: Forschung und Entwicklung sind die Grundlage des Erfolgs der heimischen Industriebetriebe.
 

Business

Innovation - der wichtigste Rohstoff