Telekom Austria: Peciks Geheimpakt

Die Russen pfeifen offenbar auf die Telekom Austria: In einer FORMAT vorliegenden E-Mail von VimpelCom-Manager Gerbrand Nijman, datiert mit 27. November 2011, heißt es, dass kein Interesse an der Telekom Austria (TA) bestünde („We do not have interest in TA …“).

Auch der russische Anbieter Sistema soll abgesprungen sein. Doch die Russen dürfte Pecik, der seit der Vorwoche offiziell 15 Prozent an der TA hält, ohnehin nicht mehr brauchen. Wie FORMAT in Erfahrung brachte, hat der 49-Jährige soeben einen Vorvertrag mit der norwegischen Telenor-Gruppe abgeschlossen. Einziger Haken am geplanten Deal: Pecik hat weniger, als Telenor will. Denn die Norweger pochen auf eine Sperrminorität bei der Telekom Austria (25 Prozent plus eine Aktie) – so viel kann Pecik noch nicht bieten.

Die Chancen des Spekulanten, den Deal in trockene Tücher zu bringen, stehen dennoch nicht schlecht, zumal neben dem ägyptischen Milliardär Naguib Sawiris auch Peciks Expartner Georg Stumpf seine finanzielle Hilfe zugesichert hat. Pecik winken beim Weiterverkauf an Telenor bis zu 150 Millionen Euro Gewinn.

Auch A-Tec-Chef Mirko Kovats lässt nicht locker. Er will die ÖIAG-Anteile für Investoren aus dem Oman erwerben und hofft auf einen Privatisierungsbeschluss. Auch würde er Telenor die über Pecik erworbenen Anteile wieder abkaufen. „Auf alle Fälle wollen wir freundlich beim Unternehmen einsteigen und nicht durch die Hintertür“, sagt Kovats.

– Silvia Jelincic

Industrie 4.0 und das flexiblere Arbeiten: Die Vorzüge der Automatisierung kommen mit verbesserter Kommunikation zwischen Maschinen noch besser zum Einsatz.
 

Business

Wegbereiter einer neuen Industrie

Boom oder Crash? Unternehmen brechen durch die Kämpfe in der Ukraine und im Nahen Osten Exportmärkte weg. In Österreich macht sich die Sorge vor einer neuen Krise breit.
 

Business

Comeback der Krise?

Innovationskraft: Forschung und Entwicklung sind die Grundlage des Erfolgs der heimischen Industriebetriebe.
 

Business

Innovation - der wichtigste Rohstoff