Neustart mit Luxus-Kosmetik

Für Klaus Heidegger begann die Karriere als Unternehmer nicht im Uni-Hörsaal oder im Familienbetrieb, sondern auf der Skipiste.

Den meisten Österreichern ist Klaus Heidegger, wenn überhaupt, als Skirennläufer ein Begriff: Von 1975 bis 1986 erzielte der Tiroler fünf Weltcupsiege und weitere neun Podestplätze im Slalom und Riesentorlauf. Nach seinem Karriereende zog es ihn - nach einem kurzen Abstecher in die Hotelbranche - in die USA, wo er die Apotheke seines Schwiegervaters übernahm. Zusammen mit seiner Frau, einer gebürtigen New Yorkerin, baute er das bestehende Geschäft massiv aus: Innerhalb weniger Jahre verwandelte er die Marke Kiehl’s, die hochpreisige Cremes und Kosmetika herstellte, in ein weltweit operierendes Unternehmen. Im Jahr 2000 verkaufte er schließlich die Firma an L’Oréal und kassierte dafür jedenfalls deutlich über 150 Millionen Dollar.

Sein Vermögen investierte Heidegger 2003 in drei weitere Unternehmen: den Gesundheitsschuhhersteller MTB, das Getränke-Start-up Motion Potion und in ein Reitmagazin namens Short Sockets. Den Erfolg von Kiehl’s konnte Heidegger allerdings nicht wiederholen: Nach anfänglichen Erfolgen kam MTB zunehmend unter Druck der Konkurrenz, was Heidegger 2010 dazu bewegte, seine Firmenanteile zu verkaufen (2012 ging das Unternehmen pleite). Motion Potion und das Reitmagazin schafften es nie, schwarze Zahlen zu schreiben, und wurden verkauft. Der Unternehmergeist von Heidegger ist jedoch ungebrochen: 2013 sorgt er mit Retrouvé, einer neuen Luxus-Kosmetikmarke, wieder weltweit für Aufsehen.

Industrie 4.0 und das flexiblere Arbeiten: Die Vorzüge der Automatisierung kommen mit verbesserter Kommunikation zwischen Maschinen noch besser zum Einsatz.
 

Wegbereiter einer neuen Industrie

Mit dem Schlagwort Industrie 4.0 werden revolutionäre Änderungen der …

Boom oder Crash? Unternehmen brechen durch die Kämpfe in der Ukraine und im Nahen Osten Exportmärkte weg. In Österreich macht sich die Sorge vor einer neuen Krise breit.
 

Comeback der Krise?

Auffällig viele Topunternehmen schreiben Verluste, eine Besserung der …

Innovationskraft: Forschung und Entwicklung sind die Grundlage des Erfolgs der heimischen Industriebetriebe.
 

Innovation - der wichtigste Rohstoff

Im Wettkampf der Regionen muss Österreich noch stärker auf …

50 Millionen Euro Umsatz macht die von Ronnie Seunig gegründete Excalibur City pro Jahr und schafft 500 Jobs. Roger Seunig tritt in die Fußstapfen seines Vaters und setzt dessen pittoreske Visionen fort.
 

Roger Seunig - der Ritter von Kleinhaugsdorf

Roger Seunig übernimmt von seinem Vater das Billig-Paradies Excalibur …