Kovats und Klima schürfen in Afrika
nach Gold

Kovats und Klima schürfen in Afrika
nach Gold

Mirko Kovats, einst Chef der börsennotierten und Ende 2010 in die Insolvenz geschlitterten A-Tec-Gruppe, steht wirtschaftlich offenbar wieder auf festen Beinen: Der 63-jährige Industrielle will mit seinem neuen Geschäftspartner Jan Klima, dem Sohn des früheren SPÖ-Bundeskanzlers Viktor Klima, in Afrika nach Edelmetall schürfen.

Wie FORMAT in Erfahrung brachte, haben Kovats und Klima über ihre Anfang 2012 in Wien gegründete K&K Invest die Calone Mining Ltd. mehrheitlich erworben, eine Tochter der kanadischen Golden-Valley-Mines-Gruppe. Über die Calone Mining halten die beiden Unternehmer nun die Explorations- bzw. Schürfrechte an rund 400 Quadratkilometer Land in der westafrikanischen Republik Sierra Leone, einem der ärmsten Länder der Welt, das lange vom Bürgerkrieg gebeutelt war.

Auf Anfrage bestätigt Kovats sein neues Vorhaben: „Das Signing war Mitte Mai. Wenn sich ein Abbau rentiert, haben wir die Exklusivrechte, diesen vorzunehmen.“ Der Plan sei, über die Calone Mining Ltd. weitere Schürfrechte zu erwerben. „Afrika ist eine unglaublich dynamische Wachstumsregion. Bislang sind hier aber fast nur Chinesen geschäftlich aktiv, dabei könnten Europäer von der Nähe zu Afrika profitieren. Es gibt ja kaum eine Zeitverschiebung und somit auch keinen Jetlag. Das Geschäft lohnt sich allemal.“

Marktgerüchten zufolge soll die neue Firma von Kovats und dem 40-jährigen Klima inklusive der damit verbundenen Explorationsrechte 200 Millionen Dollar wert sein. Zumindest Kovats soll seinen Teil für Calone Mining, hundert Millionen Euro, ohne jegliche Fremdfinanzierung aufgebracht haben. Mirko Kovats: „Schulden habe ich jedenfalls keine gemacht.“ Zahlen will der Industrielle aber keine kommentieren.

– S. Jelincic

Industrie 4.0 und das flexiblere Arbeiten: Die Vorzüge der Automatisierung kommen mit verbesserter Kommunikation zwischen Maschinen noch besser zum Einsatz.
 

Business

Wegbereiter einer neuen Industrie

Boom oder Crash? Unternehmen brechen durch die Kämpfe in der Ukraine und im Nahen Osten Exportmärkte weg. In Österreich macht sich die Sorge vor einer neuen Krise breit.
 

Business

Comeback der Krise?

Innovationskraft: Forschung und Entwicklung sind die Grundlage des Erfolgs der heimischen Industriebetriebe.
 

Business

Innovation - der wichtigste Rohstoff