Kommunalkredit: Mehr Staatshilfe für die Zombiebank?

Kommunalkredit: Mehr Staatshilfe für die Zombiebank?

Ein heißes Gerücht macht im Finanzministerium die Runde: Die staatliche Kommunalkredit braucht wieder frisches Staatsgeld.

Konkret soll das Bankenhilfspaket um eine halbe Milliarde Euro angezapft werden, um Risiken in Spanien, Portugal, Italien und Irland abzubauen. Allein das Volumen an Kreditausfallversicherungen („CDS“; Credit Default Swaps) in den Euro-Krisenländern liegt bei über 1,5 Milliarden Euro. Hinzu kommen einschlägige Staatsanleihen.

Noch ziert sich Finanzministerin Maria Fekter, weiteres Geld bereitzustellen. Für sie ist die Kommunalkredit längst zu einem Fass ohne Boden geworden. Im März musste sie der „Bad Bank“ bereits eine Milliarde Euro zur Abdeckung von maroden Griechenland- Papieren (Bonds, CDS) zuschießen. Kommunalkredit-Chef Alois Steinbichler will sich zu den neuen Gerüchten um Staatshilfe nicht äußern. Steinbichler zu FORMAT: „No comment.“

Industrie 4.0 und das flexiblere Arbeiten: Die Vorzüge der Automatisierung kommen mit verbesserter Kommunikation zwischen Maschinen noch besser zum Einsatz.
 

Business

Wegbereiter einer neuen Industrie

Boom oder Crash? Unternehmen brechen durch die Kämpfe in der Ukraine und im Nahen Osten Exportmärkte weg. In Österreich macht sich die Sorge vor einer neuen Krise breit.
 

Business

Comeback der Krise?

Innovationskraft: Forschung und Entwicklung sind die Grundlage des Erfolgs der heimischen Industriebetriebe.
 

Business

Innovation - der wichtigste Rohstoff