Jacksons Vorschläge für eine bessere Welt

In seinem Buch "Wohlstand ohne Wachstum (oekom)" beschreibt der Wirtschaftsprofessor Tim Jackson Wege zum Leben und Wirtschaften in einer endlichen Welt.

1. Ökologische Obergrenzen

Ressourcen und Emissionen sollten pro Kopf begrenzt und Emissionsziele festgelegt werden.

2. Steuerreform für Nachhaltigkeit

Höhere Steuern auf ökologisch schädliche Aktivitäten (CO2), niedrigere Steuern auf Arbeit.

3. Wandel in Entwicklungsländern fördern

Industrienationen unterstützen Entwicklungsländer mit grünen Technologien.

4. Neue Makroökonomie

Die Volkswirtschaftslehre braucht neue und ökologische Grundlagen.

5. Ökologisches Investment

Investitionen in „grüne“ Arbeitsplätze, Infrastruktur und Vermögenswerte.

6. Reform der Finanzmärkte

Vorschlag wäre eine Kapitaltransaktionssteuer und eine Manager-Boni-Beschränkung.

7. Neue Wohlstands-Maßzahl

Neben dem BIP braucht es eine neue Methode zur Messung des Wohlstands.

8. Regulierung der Arbeitszeit

Mit verkürzten Arbeitszeiten wird die Beschäftigung auf mehr Köpfe verteilt.

9. Soziale Ungleichheit bekämpfen

Neue Strukturen bei der Einkommenssteuerbemessung und Zugang zu guter Bildung.

10. Sozialkapital stärken

Schaffung von öffentlichen Räumen und lokalen Nachhaltigkeits-Initiativen.

11. Die Konsumkultur abbauen

Strengere Richtlinien für kommerzielle Werbung, vor allem bei Kindern.

Industrie 4.0 und das flexiblere Arbeiten: Die Vorzüge der Automatisierung kommen mit verbesserter Kommunikation zwischen Maschinen noch besser zum Einsatz.
 

Business

Wegbereiter einer neuen Industrie

Boom oder Crash? Unternehmen brechen durch die Kämpfe in der Ukraine und im Nahen Osten Exportmärkte weg. In Österreich macht sich die Sorge vor einer neuen Krise breit.
 

Business

Comeback der Krise?

Innovationskraft: Forschung und Entwicklung sind die Grundlage des Erfolgs der heimischen Industriebetriebe.
 

Business

Innovation - der wichtigste Rohstoff