Formel 1: Ab Juni stehen die Börseampeln auf Grün

Die Beteiligungsgesellschaft CVC Capital Partners hat Kreisen zufolge das Bankenkonsortium für den Börsengang der "Formel 1" um Morgan Stanley und die UBS erweitert.

Von der im Juni geplanten Handelsaufnahme in Singapur erhoffen sich die von CVC geführten Fonds drei Mrd. Dollar Erlös, sagten zwei mit dem Sachverhalt vertraute Personen am Mittwoch.

Bereits mandatiert war bislang Goldman Sachs als Lead Manager des Börsengangs. Zum erweiterten Konsortium gehören demnach auch DBS Group Holdings, CIMB Group Holdings Bhd und Banco Santander, sagten die Personen, die namentlich nicht genannt werden wollten.

Noch in dieser Woche könnte der Börsenkandidat den Emissionsprospekt einreichen, sagte eine der Personen weiter.
Mit drei Mrd. Dollar wäre der IPO der größte seit dem Börsengang der spanischen Sparkasse Bankia SA im Juli 2011, der seinerzeit
4,4 Mrd. Dollar einbrachte.

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone wird bei dem Börsengang seine 5,3 Prozent der Anteile nicht verkaufen, hatte er breits im vergangenen Monat angekündigt. Nach einer Prognose des Branchenbeobachters Formula Money wird der Sportrechteverwerter F1 Group im kommenden Jahr 2,3 Mrd. Dollar Umsatz und 657 Mill. Dollar Vorsteuergewinn vorlegen.

Bei ihrem Börsengang könnte der Gesellschaft der wachsende Zuspruch für Autorennen in Asien zugutekommen. Demgegenüber liegt die Aktie des Ende Februar 2011 an der Börse gestarteten Rennstalls Williams Grand Prix Holding noch unter dem Ausgabekurs.

Bloomberg/hahn

Industrie 4.0 und das flexiblere Arbeiten: Die Vorzüge der Automatisierung kommen mit verbesserter Kommunikation zwischen Maschinen noch besser zum Einsatz.
 

Wegbereiter einer neuen Industrie

Mit dem Schlagwort Industrie 4.0 werden revolutionäre Änderungen der …

Boom oder Crash? Unternehmen brechen durch die Kämpfe in der Ukraine und im Nahen Osten Exportmärkte weg. In Österreich macht sich die Sorge vor einer neuen Krise breit.
 

Comeback der Krise?

Auffällig viele Topunternehmen schreiben Verluste, eine Besserung der …

Innovationskraft: Forschung und Entwicklung sind die Grundlage des Erfolgs der heimischen Industriebetriebe.
 

Innovation - der wichtigste Rohstoff

Im Wettkampf der Regionen muss Österreich noch stärker auf …

50 Millionen Euro Umsatz macht die von Ronnie Seunig gegründete Excalibur City pro Jahr und schafft 500 Jobs. Roger Seunig tritt in die Fußstapfen seines Vaters und setzt dessen pittoreske Visionen fort.
 

Roger Seunig - der Ritter von Kleinhaugsdorf

Roger Seunig übernimmt von seinem Vater das Billig-Paradies Excalibur …