Die Provisionsaffäre in der OeBS weitet sich auf die Münze Österreich aus

Negativ aufgefallen ist er im Vorjahr. Damals flog Kurt Meyer wegen lockerem Umgang mit der Firmenkreditkarte aus der Chefetage der Nationalbank-Tochter Münze Österreich (FORMAT 46/10 exklusiv). Nun stellt sich heraus, dass Meyer am Anfang eine zentrale Rolle im korrupten System der Banknoten- und Sicherheitsdruck GmbH (OeBS) spielte. Eine Revisionsprüfung, die wegen Meyers Abgang eingeleitet wurde, deckte die Malversationen auf.

Wegen der Meyer-Connection hat die Justiz nun auch die Münze – sie produziert den Goldphilharmoniker – im Visier. Immerhin geht aus FORMAT vorliegenden OeBS-Unterlagen hervor, dass von 2005 bis 2011 auch für die Lieferung von Gold- und Silbermünzen nach Aserbaidschan und Syrien üppiges Schmiergeld geflossen ist. Kolportiert wurden bislang Provisionszahlungen von 15 bis 17 Millionen Euro, die im Zusammenhang mit Auslandsgeschäften der Banknotendruckerei stehen. Doch inklusive mutmaßlichen Münze-Schmiergelds sollen rund 21,5 Millionen Euro geflossen sein, was die Nationalbank weder bestätigen noch dementieren will.

Fakt ist: Meyer fädelte den Aserbaidschan-Deal ein. Als OeBS-Aufsichtsrat hielt Meyer seinen AR-Kollegen Duchatczek ruhig. Seine schützende Hand hielt Meyer auch über OeBS-Chef Michael Wolf, der quasi unkontrolliert agieren konnte. Rund 14 Millionen Euro korrupte OeBS-Zahlungen wurden von Wolf freigegeben, was ihn zum Hauptbeschuldigten in der Affäre macht. Wolf und sein Anwalt waren für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Für alle gilt die Unschuldsvermutung.

Industrie 4.0 und das flexiblere Arbeiten: Die Vorzüge der Automatisierung kommen mit verbesserter Kommunikation zwischen Maschinen noch besser zum Einsatz.
 

Business

Wegbereiter einer neuen Industrie

Boom oder Crash? Unternehmen brechen durch die Kämpfe in der Ukraine und im Nahen Osten Exportmärkte weg. In Österreich macht sich die Sorge vor einer neuen Krise breit.
 

Business

Comeback der Krise?

Innovationskraft: Forschung und Entwicklung sind die Grundlage des Erfolgs der heimischen Industriebetriebe.
 

Business

Innovation - der wichtigste Rohstoff