Die Millionen des Vladimir Zagorec

Ex-Waffenhändler Vladimir Zagorec hat als erster vom System Liechtenstein der Hypo profitiert. 54 Millionen Euro soll er sich erschlichen haben.

Die Millionen des Vladimir Zagorec

Angeblich hat der ehemalige Chef-Waffenhändler Kroatiens, Vladimir Zagorec, nur mehr 16,5 Millionen Euro auf seinen ursprünglich 23 Liechtenstein-Konten, allesamt bei der Hypo. Tatsächlich sollen über diese mindestens 76 Millionen geflossen sein. Die Hypo Kärnten vermutet, dass sich Zagorec insgesamt 54 Millionen Euro über Kredite ergaunert hat, die ihm von den Ex-Vorständen Wolfgang Kulterer und Günter Striedinger bereitwillig nachgeschmissen wurden. Fünfeinhalb Jahre saß Zagorec wegen eines anderen Delikts bereits in einem Zagreber Gefängnis. Um der Gefahr zu entgehen, in Österreich nochmals verurteilt zu werden, signalisiert er jetzt Kooperation. Er hofft auf eine Kronzeugenregelung und ist bereit, einen Großteil des Schadens wieder gut zu machen.

Sollte Zagorec als Kronzeuge vor einem österreichischen Gericht tatsächlich umfassend über das System Hypo auspacken, könnte es vor allem für Striedinger sehr unangenehm werden, weil der tief in die Machenschaften des Kroaten verstrickt war. Zu vier Jahren Haft wurde Striedinger bereits verurteilt, die er demnächst antreten muss - wie auch Ex-Kollege Kulterer.

Industrie 4.0 und das flexiblere Arbeiten: Die Vorzüge der Automatisierung kommen mit verbesserter Kommunikation zwischen Maschinen noch besser zum Einsatz.
 

Wegbereiter einer neuen Industrie

Mit dem Schlagwort Industrie 4.0 werden revolutionäre Änderungen der …

Boom oder Crash? Unternehmen brechen durch die Kämpfe in der Ukraine und im Nahen Osten Exportmärkte weg. In Österreich macht sich die Sorge vor einer neuen Krise breit.
 

Comeback der Krise?

Auffällig viele Topunternehmen schreiben Verluste, eine Besserung der …

Innovationskraft: Forschung und Entwicklung sind die Grundlage des Erfolgs der heimischen Industriebetriebe.
 

Innovation - der wichtigste Rohstoff

Im Wettkampf der Regionen muss Österreich noch stärker auf …

50 Millionen Euro Umsatz macht die von Ronnie Seunig gegründete Excalibur City pro Jahr und schafft 500 Jobs. Roger Seunig tritt in die Fußstapfen seines Vaters und setzt dessen pittoreske Visionen fort.
 

Roger Seunig - der Ritter von Kleinhaugsdorf

Roger Seunig übernimmt von seinem Vater das Billig-Paradies Excalibur …