Bridging-Pension: So bekommen Sie
in drei Jahren Ihr ganzes Geld zurück

Die Zukunftsvorsorge ist von der Grundkonzeption her nicht für eine Barauszahlung des Vermögens gedacht. Eine Entnahme das gesamten Kapitals ist zwar nach Ablauf der gesetzlichen Mindestlaufzeit von zehn Jahren möglich, hat aber deutliche Nachteile.

Die Kunden müssen die halben Prämien zurückerstatten, und von den insgesamt erzielten Erträgen (so vorhanden) werden 25 Prozent KESt abgezogen. Schließlich entfällt auch die gesetzlich vorgeschriebene Kapitalgarantie. Mit anderen Worten: Die Rendite geht noch weiter in den Keller, die Barabfindung ist nur eine Notlösung.

Wer die Prämien und den Steuervorteil behalten möchte, muss sich das Kapital in Form einer lebenslangen Privatpension auszahlen lassen. Allerdings gibt es mit der Bridging-Pension eine zweite, weitgehend unbekannte Variante, vorzeitig ans Geld zu kommen, ohne dass man irgendwelche Abstriche in Kauf nehmen muss.

Ab 50 ohne Abschlag möglich

Die Bridging-Pension ist dafür gedacht, vorübergehende Einkommensrückgänge vor Antritt der staatlichen Pension auszugleichen. Gesetzliche Grundvoraussetzung für diese drei Jahre laufende Schnellrente ist, dass der Kunde das 50. Lebensjahr vollendet hat und der Zukunftsvorsorgevertrag die gesetzliche Mindestfrist von zehn Jahren erreicht hat. Außerdem muss die Erwerbstätigkeit oder -fähigkeit eingeschränkt sein. Manfred Rapf, Vorstand der s Versicherung: „Das kann zum Beispiel der Beginn einer Arbeitslosigkeit oder einer Altersteilzeit sein.“ Da es keine klare gesetzliche Definition der Einschränkung der Erwerbstätigkeit gibt, bieten sich auch weitere Möglichkeiten an, etwa eine normale Reduktion der Arbeitszeit oder eine längere Auszeit für eine Fortbildung. In der Praxis heißt das: Dieser Passus ist keine besondere Hürde, wer sein gesamtes Geld als Bridging-Pension in drei Jahren vorzeitig entnehmen will, wird einen Passus finden.

Teilweise oder alles

Es ist auch möglich, zum Beispiel die Hälfte des Angesparten vorzeitig per Bridging zu entnehmen und später das verbliebene Restkapital in Form einer lebenslangen Zusatzrente zu verwenden.

Industrie 4.0 und das flexiblere Arbeiten: Die Vorzüge der Automatisierung kommen mit verbesserter Kommunikation zwischen Maschinen noch besser zum Einsatz.
 

Wegbereiter einer neuen Industrie

Mit dem Schlagwort Industrie 4.0 werden revolutionäre Änderungen der …

Boom oder Crash? Unternehmen brechen durch die Kämpfe in der Ukraine und im Nahen Osten Exportmärkte weg. In Österreich macht sich die Sorge vor einer neuen Krise breit.
 

Comeback der Krise?

Auffällig viele Topunternehmen schreiben Verluste, eine Besserung der …

Innovationskraft: Forschung und Entwicklung sind die Grundlage des Erfolgs der heimischen Industriebetriebe.
 

Innovation - der wichtigste Rohstoff

Im Wettkampf der Regionen muss Österreich noch stärker auf …

50 Millionen Euro Umsatz macht die von Ronnie Seunig gegründete Excalibur City pro Jahr und schafft 500 Jobs. Roger Seunig tritt in die Fußstapfen seines Vaters und setzt dessen pittoreske Visionen fort.
 

Roger Seunig - der Ritter von Kleinhaugsdorf

Roger Seunig übernimmt von seinem Vater das Billig-Paradies Excalibur …