Benko: "Zahlreiche neue Kredite bekommen“

Benko: "Zahlreiche neue Kredite bekommen“

FORMAT: Herr Benko, seit kurzem können Sie auch Event-Manager Harti Weirather unter ihren Aktionären begrüßen. Wie kam das?

René Benko: Es stimmt, die Icarus Invest Anstalt von Harti Weirather ist seit heuer an der Prime Selection AG beteiligt. Ich bin schon seit vielen Jahren mit einem Geschäftspartner von Harti Weirather sehr gut befreundet. So kam der Kontakt zustande.

Auch die Falcon Private Bank ist ja kürzlich bei Ihnen eingestiegen. Was haben Ihre neuen Investoren vor?

Benko: Fix ist jedenfalls, dass die Falcon Private Bank ihre Anteile erhöhen will.

Suchen Sie jetzt noch Eigenkapitalgeber?

Benko: Ich bin nicht aktiv auf der Suche, aber wenn ein interessanter Partner käme, kann man über alles nachdenken.

Das Interesse der Anleihezeichner an dem kürzlich begebenen Bond war aber offensichtlich nicht so groß …

Benko: Das ist nicht richtig. Wir hatten immer vor, jetzt einmal nur eine Tranche der 150-Millionen-Euro-Anleihe zu begeben. Der zweite Teil wird nächstes Frühjahr emittiert. Aber ich bin stolz darauf, dass wir Zeichner wie die Uniqa, die Vienna Insurance Group und einige Regionalbanken gewinnen konnten.

Es gibt Gerüchte, wonach Ihr Geschäftspartner, George Economou, auf dem Absprung sein soll. Was ist da dran?

Benko: Das sind alles nur böse Gerüchte. Wie auch jene, dass ich keine Kredite mehr bekomme. Tatsächlich habe ich seit dem Gerichtsurteil zahlreiche neue Kredite bewilligt bekommen. Aber Neid und uneigennützige Gemeinheit sind Eigenschaften, die in Österreich leider sehr ausgeprägt sind.

Abgesehen von den Gerüchten und der erstinstanzlichen Verurteilung - wie ist das Jahr für die Signa gelaufen?

Benko: Wir haben ein Spitzenjahr hinter uns und werden es wieder mit einem tollen Profit abschließen.

Vor kurzem wurde ja das Goldene Quartier in Wien eröffnet. Welche weiteren Pläne haben Sie für die Prime Selection?

Benko: Wir haben kürzlich den Karstadt in der Stuttgarter Fußgängerzone gekauft und sind an weiteren Innenstadtimmobilien in Deutschland und der Schweiz dran. Mehr darf ich aber noch nicht verraten.

Industrie 4.0 und das flexiblere Arbeiten: Die Vorzüge der Automatisierung kommen mit verbesserter Kommunikation zwischen Maschinen noch besser zum Einsatz.
 

Business

Wegbereiter einer neuen Industrie

Boom oder Crash? Unternehmen brechen durch die Kämpfe in der Ukraine und im Nahen Osten Exportmärkte weg. In Österreich macht sich die Sorge vor einer neuen Krise breit.
 

Business

Comeback der Krise?

Innovationskraft: Forschung und Entwicklung sind die Grundlage des Erfolgs der heimischen Industriebetriebe.
 

Business

Innovation - der wichtigste Rohstoff