Aufregung um
Chronographen: Uhren mit RH-Logo sind nicht so teuer, wie sie wirken

Der Rechnungshof (RH) ist ein strenger Kritiker. Insofern verwundert es wenig, dass in Polit-Kreisen Bilder von Uhren mit RH-Logo weitergereicht werden, die signalisieren, dass die Pürfer mit dem Sparen nicht im eigenen Haus beginnen.

Aber die Uhren sind nicht so teuer, wie sie wirken: Seit 2007 wurden 296 Stück der österreichischen Marke erworben – zu Preisen zwischen 25 und 54 Euro. Der Großteil der Uhren wurde „zur internen Festigung der Corporate Identity“ an RH-Mitarbeiter zum Anschaffungspreis verkauft, wie RH-Sprecherin Doris Grabherr erklärt. Einige wurden als Gastgeschenke für insbesondere ausländische Repräsentanten verwendet. Derzeit befindet sich im RH noch ein Restbestand von sieben Uhren.

Industrie 4.0 und das flexiblere Arbeiten: Die Vorzüge der Automatisierung kommen mit verbesserter Kommunikation zwischen Maschinen noch besser zum Einsatz.
 

Business

Wegbereiter einer neuen Industrie

Boom oder Crash? Unternehmen brechen durch die Kämpfe in der Ukraine und im Nahen Osten Exportmärkte weg. In Österreich macht sich die Sorge vor einer neuen Krise breit.
 

Business

Comeback der Krise?

Innovationskraft: Forschung und Entwicklung sind die Grundlage des Erfolgs der heimischen Industriebetriebe.
 

Business

Innovation - der wichtigste Rohstoff