Armuts- und Reichtumsbericht: Zinsen haben stark umverteilende Wirkung nach oben

Zins und Zinseszins sorgen dafür, dass jene, die über genügend Kapital verfügen, ohne eigenes Zutun stetig reicher werden. Und zwar auf Kosten jener, die Zinszahlungen auf Schulden leisten müssen. Das konstatiert auch der aktuelle österreichische Armuts- und Reichtumsbericht: Die Anzahl der Vermögen über 100.000 Euro ist in den letzten Jahren um 31,2 Prozent gewachsen. „Zinsen haben eine stark umverteilende Wirkung nach oben. Wo Geld vorhanden ist, vermehrt es sich weiter“, schlussfolgern die Vermögensforscher.

Geld der Realwirtschaft entzogen
Zinsen setzen Unternehmen zudem unter Renditedruck, weil diese nur dann Investoren finden, wenn sie mehr bieten als das risikolose Sparbuch. Insgesamt, so betonen kritische Ökonomen, führen hohe Zinsen dazu, dass die Leute der Realwirtschaft Geld entziehen – umso mehr, je mehr jemand davon besitzt.

Von Arndt Müller

Industrie 4.0 und das flexiblere Arbeiten: Die Vorzüge der Automatisierung kommen mit verbesserter Kommunikation zwischen Maschinen noch besser zum Einsatz.
 

Business

Wegbereiter einer neuen Industrie

Boom oder Crash? Unternehmen brechen durch die Kämpfe in der Ukraine und im Nahen Osten Exportmärkte weg. In Österreich macht sich die Sorge vor einer neuen Krise breit.
 

Business

Comeback der Krise?

Innovationskraft: Forschung und Entwicklung sind die Grundlage des Erfolgs der heimischen Industriebetriebe.
 

Business

Innovation - der wichtigste Rohstoff