Am 15. August ruft der Berg: Greenpeace lädt zur Sonnblick-Gletscher-Wanderung

Mit gutem Beispiel voran gehen: Unter diesem Motto veranstaltet Greenpeace gemeinsam mit den Naturfreunden eine Wanderung zu dem in Österreich am stärksten vom Klimawandel betroffen Gletscher – dem Goldbergkees am Sonnblick.

Die bekannten Bergsteiger Gerlinde Kaltenbrunner und Kurt Diemberger haben die Patronanz für diese Wanderung übernommen und werden, sofern sie in Österreich sind, an der Wanderung teilnehmen.
Ausgangspunkt ist das Naturfreunde-Haus Kolm-Saigurn in Rauris wo die Wanderung über den Barbarawasserfall (Weg Nr. 122) zum Schutzhaus Neubau führt. Von dort geht es zum Gletscherlehrpfad am Goldbergkees, wo man die Konsequenzen des Klimawandels - den Rückgang des Gletschers - sehr anschaulich sehen kann. Der Rückweg findet über den Naturfreundeweg statt.
Die Wanderer haben an der Gletscherzunge die Möglichkeit in Form eines Gruppen- und eines Einzelfotos der Welt eine Botschaft zu übermitteln, warum sofortige Maßnahmen für den Klimaschutz notwendig sind. Die Teilnahme an der Wanderung ist Teil der Greenpeace-Kampagne „1.000.000 Taten für den Klimaschutz“.

Programm:
Freitag, 14. 08. 2009: selbstständige Anreise nach Rauris oder nach Wörth (Ortsteil von Rauris) – Unterkünfte können über Tourismusverband Rauristal gebucht werden.
Abendveranstaltung: 20:00 Begrüßung und Vortrag von Gletscherexperten der Abteilung für Klimaforschung der ZAMG-Wien
Ort: Seminarraum, Marktstraße 49, Rauris
Samstag 15. 08. 2009: Wanderung
6:50 Uhr Abfahrt mit Postbus bei Haltestelle beim Gemeindeamt Rauris
7:00 Uhr Abfahrt mit Postbus bei Liftanlage „Kreuzboden“ (Parkplatz)
7:10 Uhr Abfahrt mit Postbus bei Haltestelle Wörth Zentrum
8:00 Uhr Ankunft mit Postbus bei Naturfreundehaus Kolm Saigurn
8:00 Uhr Ausgabe der Jausensäcke mit Produkten von Hofer/Zurück zum Ursprung
8:10 Uhr Abmarsch unter Führung der Naturfreunde
11:00 Uhr Ankunft bei Gletschertor mit anschließenden Fotos
13:00 Uhr Abmarsch Gletschertor
17:00 Uhr Ankunft bei Naturfreundehaus Kolm Saigurn
Abschlussfest
21:00 Uhr Rückfahrt nach Wörth bzw. Rauris
22:00 Uhr Ankunft in Rauris bzw. Wörth
Sonntag 16. 8. 2009: selbstständige Abreise

Notwendige Ausrüstung der Menschen am Berg:
- Bergschuhe
- warme Kleidung
- Haube
- Handschuhe
- Sonnencreme
- Sonnenbrille
- Genügend Trinkwasser
- Regenbekleidung

Sonstige Voraussetzungen für die Teilnahme:
- Mindestalter 16 Jahre
- Gute körperliche/konditionelle Verfassung
- Bergerfahrung
- € 15,- Teilnahmegebühr (vor Ort in bar zu begleichen)

Projektpartner:
- Naturfreunde (Logistik/Organisation)
- Postbus (Transfer)
- Hofer/Zurück zum Ursprung (Verpflegung)
- Tourismusverband Rauris (Unterkünfte)

Bitte melden Sie sich an bis 10.08.2009 unter
sonnblick@greenpeace.at
   
Wir freuen uns auf Sie!

Industrie 4.0 und das flexiblere Arbeiten: Die Vorzüge der Automatisierung kommen mit verbesserter Kommunikation zwischen Maschinen noch besser zum Einsatz.
 

Business

Wegbereiter einer neuen Industrie

Boom oder Crash? Unternehmen brechen durch die Kämpfe in der Ukraine und im Nahen Osten Exportmärkte weg. In Österreich macht sich die Sorge vor einer neuen Krise breit.
 

Business

Comeback der Krise?

Innovationskraft: Forschung und Entwicklung sind die Grundlage des Erfolgs der heimischen Industriebetriebe.
 

Business

Innovation - der wichtigste Rohstoff