Billigflieger Ryanair fliegt hohe Gewinne ein

Billigflieger Ryanair fliegt hohe Gewinne ein

Michael O'Leary, Chef der irischen Billigflugcompany, im Überflug, was die Gewinne anbetrifft.

Die irische Billigfluglinie hat im abgelaufenen Gechäftsjahr den Gewinn um zwei Drittel gegenüber dem Vorjahr erhöht - dank Passagierzuwachs.

Dublin Deutlich mehr Passagiere haben bei Ryanair im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014/15 die Kassen klingeln lassen. Der irische Billigflieger steigerte seinen Gewinn um zwei Drittel auf 867 Mio. Euro. Für das laufende Jahr zeigte sich Ryanair am Dienstag optimistisch. Der Gewinn vor Steuern werde voraussichtlich auf 940 bis 970 Mio. Euro klettern.

Die Zahl der Reisenden auf Ryanair-Flügen sei um elf Prozent auf 90 Millionen geklettert, teilte die nach Passagieraufkommen größte Fluggesellschaft Europas mit. Das sei ein fast dreimal so hohes Plus wie ursprünglich anvisiert worden sei. Den Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr (zum 15. März) bezifferte Ryanair mit 5,66 Mrd. Euro.

Der Flughafen Wien darf nach dem VwGH-Urteil seine dritte Piste bauen.

Wirtschaft

Flughafen Wien: VwGH genehmigt Bau der dritten Piste

Casinos Austria Logo

Wirtschaft

Stichtag bei Casinos Austria: Aufsichtsrat berät über Vorstand

Atomic-Geshäftsführer Wolfgang Mayrhofer

Wirtschaft

Atomic-Chef Mayrhofer: "Chinesen lieben rot"