Big Mac, Cheeseburger und Co:
60 Jahre McDonald's

Vor 60 Jahren begann der Siegeszug von McDonald's: 1955 eröffnete die erste Filiale bei Chicago, der Tagesumsatz betrug 366 Dollar. Heute setzt die US-amerikanische Fast-Food-Kette Milliarden um. Doch das Image des Burgerbraters bröckelt, die Umsätze lassen nach und zum Erzrivalen Burger King gesellten sich längst dutzende weitere Konkurrenten hinzu.

Mehr Andrang gab es bei keiner McDonald's-Eröffnung: Rund 30.000 Menschen drängelten sich am 31. Jänner 1990 vor der ersten russischen Dependance der Fast-Food-Kette am Moskauer Puschkinplatz, um das erste Mal in ihrem Leben einen Big Mac oder Pommes Frites zu kosten. Dabei waren die Burger für sowjetische Verhältnisse relativ teuer - und wurden zeitweise sogar am Schwarzmarkt verkauft.

Wirtschaft

Mehrheit der Wirte ist für das Rauchverbot

Geld

Pensionskosten explodieren - noch

Günter Geyer, Aufsichtsratspräsident der Vienna Insurance Group (VIG)

Wirtschaft

Günter Geyer: "Selbstfindung tut der SPÖ gut"