Autozubehörhändler Rinder insolvent

Der Leondinger Autozubehörhändler Rinder und acht Tochterfirmen sind insolvent.

Autozubehörhändler Rinder insolvent

Leonding. Der oberösterreichische Autozubehörhändler Rinder mit Sitz in Leonding (Bezirk Linz-Land) und acht seiner Tochtergesellschaften sind insolvent.

Die Gesamtverbindlichkeiten belaufen sich auf rund 27 Mio. Euro, die Aktiva auf knapp 5 Mio. Von der Insolvenz sind rund 90 Dienstnehmer - 40 in Österreich und 50 im EU-Ausland - betroffen. Das berichtete der Anwalt des Unternehmens heute, Freitag.

UNIQA CEO Andreas Brandstetter und Ministerin Leonore Gewessler

"In dieser Lage sind Ausreden nicht mehr zulässig"

Umwelt- und Energieministerin LEONORE GEWESSLER und Uniqa-Boss ANDREAS …

Arbeitskräftemangel: EU-weite Mobilität forcieren

Arbeits- und Wirtschaftsminster Martin Kocher und Wifo-Chef Gabriel …

Keywan Riahi, Leiter des Energieprogramms am Internationalen Institut für angewandte Systemanalysen (IAASA) in Laxenburg.

Klimaforscher Keywan Riahi: "Wir werden nicht ärmer werden"

Der weltweit führende Klimaforscher Keywan Riahi im trend. Interview über …

Erste-Chef Spalt verlängert seinen Vertrag nicht

Erste-Chef Spalt verlängert seinen Vertrag nicht

Bernd Spalt, CEO der Erste Group, hat erklärt, dass er seinen bis Ende …