Autozubehörhändler Rinder insolvent

Autozubehörhändler Rinder insolvent

Der Leondinger Autozubehörhändler Rinder und acht Tochterfirmen sind insolvent.

Leonding. Der oberösterreichische Autozubehörhändler Rinder mit Sitz in Leonding (Bezirk Linz-Land) und acht seiner Tochtergesellschaften sind insolvent.

Die Gesamtverbindlichkeiten belaufen sich auf rund 27 Mio. Euro, die Aktiva auf knapp 5 Mio. Von der Insolvenz sind rund 90 Dienstnehmer - 40 in Österreich und 50 im EU-Ausland - betroffen. Das berichtete der Anwalt des Unternehmens heute, Freitag.

Wirtschaft

Harald Mahrer wird Nationalbank-Präsident

Wirtschaft

Nachfolger gesucht - ein Weg zum Unternehmertum

Flughafen Wien

Wirtschaft

Standortentwicklung: Scharfe Kritik an geplantem Gesetz