Amazon eröffnet in Seattle erste Buchhandlung

Online-Händler Amazon dringt immer weiter in das Terrain der traditionellen Buchhändler: Am Dienstag soll in Seattle der erste Amazon-Buchladen eröffnen.

Amazon eröffnet in Seattle erste Buchhandlung

Amazon-Chef Jeff Bezos will dem Buchhandel wohl endgültig an den Kragen: In Seattle eröffnet die erste stationäre Buchhandlung von Amazon.

Seattle. Amazon will noch mehr Bücher verkaufen - diesmal auf ganz altmodische Weise. In Seattle, der Heimatstadt des Online-Riesen, soll am Dienstag die erste stationäre Buchhandlung von Amazon eröffnen. Bei "Amazon Books" sollen die Bücher angeboten werden, die auf der Internet-Plattform des Konzerns besonders beliebt seien und gute Bewertungen erhielten. Die Kunden könnten zudem die Lesegeräte des Konzerns testen, wie den Kindle.

Mit dem Online-Verkauf von Büchern hat Amazon Buchhändler in vielen Ländern das Fürchten gelehrt - jetzt eröffnet der Konzern erstmals eine eigenes Geschäft mit gedruckter Literatur. Das Buchhandlung in Seattle soll ab Dienstag sieben Tage in der Woche geöffnet sein.

"Tausende" Titel seien vorrätig, man könne auch Online-Bestellungen für Millionen weiterer Bücher aufgeben, erklärte der weltgrößte Online-Händler.

Multichanneling

Amazon wolle die Vorteile des Online-Einkaufs und des stationären Handels verbinden, hieß es. Neben jedem ausgestellten Buch werden Kärtchen mit der Amazon-Bewertung platziert, die Preise im Geschäft und im Internet sollen gleich sein.

Amazons Erfolg mit dem großen Angebot an Büchern und den Kostenvorteilen des Online-Geschäfts hatte in den vergangenen Jahren den Niedergang der großen US-amerikanischen Buchhandels-Ketten beschleunigt. So schloss der Branchenriese Barnes & Noble seinen großen Standort in Seattles University Village, wo Amazon jetzt seine Geschäft aufmacht, bereits 2011. Auch in Deutschland klagen Buchhändler seit langem über die wachsende Marktmacht von Internet-Händlern wie Amazon, welche den Läden das Leben schwermache. Zahlreiche Geschäfte mussten in den vergangenen Jahren schließen.

Eigenkapital: Österreichs Wirtschaft hat in der Pandemie gewonnen

Der Kreditschutzverband KSV1870 hat die Entwicklung der …

Der Preis der Unabhängigkeit [Umfrage]

trend-Umfrage: Sind wir bereit, mehr zu zahlen, um autonomer zu sein? Das …

Siemens Österreich Generaldirektor Wolfgang Hesoun
"Politik und Machbarkeit liegen weit auseinander" [INTERVIEW]

Der scheidende Siemens Österreich Chef Wolfgang Hesoun im trend. …

Der Energydrink-Hersteller Red Bull hat 2022 ein Rekordergebnis erzielt.
Red Bull mit Rekordergebnis und Rekordinvestition

Red Bull hat im Jahr 2022 Bestmarken in allen Bereichen erzielt. Das …