Alibaba-Gründer zieht Job-Versprechen an Trump zurück

Jack Ma hatte US-Präsident Donald Trump versprochen, mit seinem Online-Händler Alibaba eine Million neue Jobs in den USA zu schaffen. Nun rudert der Alibaba-Gründer zurück.

Alibaba-Gründer zieht Job-Versprechen an Trump zurück

Jack Ma zieht die Jobzusage an Donald Trump zurück.

Washington/Peking. Der Gründer des chinesischen Online-Einzelhändlers Alibaba, Jack Ma, hat sein Versprechen zur Schaffung von einer Million Jobs in den USA zurückgezogen. Er verwies am Mittwoch auf den Handelsstreit zwischen den Regierungen in Peking und Washington. "Es gibt keinen Weg, das Versprechen einzuhalten", zitierte ihn die Nachrichtenagentur Xinhua.

Seine Zusage habe auf "einer freundlichen Zusammenarbeit zwischen den USA und China" sowie der "rationalen Prämisse des bilateralen Handels" beruht. "Die jetzige Lage hat bereits die ursprüngliche Prämisse zerstört." Ma hatte die Zusage vor zwei Jahren bei einem Treffen mit US-Präsident Donald Trump gemacht. Die USA und China überziehen sich mit immer neuen Zöllen und Gegenzöllen.

WKÖ-Präsident Mahrer: "Lockdown-Schließungen sind skandalös"

Wirtschaftskammer Präsident Harald Mahrer kritisiert die Schließungen in …

Die Fussl-Chefs Ernst (links) und Karl Mayr: "Eigentlich dürfte es uns so gar nicht geben."

Fussl Modestraße - das unmögliche Modehaus

Kein Webshop, keine Influencer, keine Wegwerfmode: wie FUSSL MODESTRASSE …

Corona-Härtefallfonds: Antragsfrist läuft

Ab sofort können Anträge für den neuen Corona-Härtefallfonds eingebracht …

Mozartkugel-Hersteller Salzburg Schokolade ist in Konkurs

Der Süßwarenhersteller Salzburg Schokolade mit Sitz in Grödig, der unter …