Dell sucht Milliarden vor der Übernahme von EMC

Der US-IT-Konzern will noch vor Übernahme des Speicherkonzerns EMC mit neuer Struktur durchstarten. Und sich finanziell entlasten. Die Nebengeschäfte sollen für 10 Milliarden Dollar verkauft werden. Die Schuldenlast infolge der Kosten der Übernahme von EMC sollen somit gesenkt werden.

Dell sucht Milliarden vor der Übernahme von EMC

Round Rock (Texas) Der US-Computerkonzern Dell will sich im Zuge der geplanten Mega-Fusion mit EMC von Randgeschäften in einem Volumen von zehn Milliarden Dollar (rund 9 Mrd. Euro) trennen. Wie die Nachrichtenagentur Reuters von mit der Angelegenheit vertrauten Personen erfuhr, soll mit den Verkäufen die Schuldenlast durch die Übernahmekosten gesenkt werden.

Verkauft werden könnten etwa Teile der Sparten Software oder IT-Service. Nicht zum Verkauf stünden Bestandteile des Kerngeschäfts. Ein Dell-Sprecher wollte sich nicht zu den Angaben äußern.

Dell will den Datenspeicher-Spezialisten EMC für 67 Milliarden Dollar übernehmen. Es wäre die größte Fusion in der Technologie-Geschichte. PC-Pionier und Multi-Milliardär Michael Dell will sein Unternehmen mit der Fusion nach Jahren der Sanierung wieder auf Wachstumskurs bringen.

Ökonomen heben die Inflationsprognose für den Euroraum wieder an

Die Inflationsprognosen für den Euroraum für das Jahr 2023 wurden wieder …

Georg Knill, Präsident Industriellenvereinigung (IV)
Massiver Fachkräfte- und Arbeitkräftemangel in der Industrie

Die Industriellenvereinigung (IV) schlägt Alarm. Der massive Fach- und …

Patricia Neumann, Generaldirektorin IBM Österreich
Patricia Neumann wird Vorstandsvorsitzende von Siemens Österreich

Die IBM Österreich Aufsichtsratschefin Patricia Neumann folgt Wolfgang …

Öl- und Gaspreishoch bescheren der OMV Milliardengewinne

Der Öl-, Gas- und Chemiekonzern OMV, an dem die Republik Österreich über …