Österreichs beste Start-ups 2018: Plätze 41 bis 50

Östererichs 100 beste Start-ups 2018: Plätze 41 bis 50

Östererichs 100 beste Start-ups 2018: Plätze 41 bis 50

Die 100 besten Start-ups Österreichs, Plätze 41 bis 50: Pioneers, Jobrocker, Techbold, Blue Danube Robotics, Herosphere, Storyclash, Klaiton, Helioz, Farmdok und Braintribe


Platz 41: Pioneers

Zwei Tage vor dem Pioneers'18 Event in der Wiener Hofburg gab es die große Überraschung: Das 2016 von Michael Eisler und Bernhard Lehner gegründete Startup Ökosystem startup300 übernahm 100 Prozent der Anteile der JFDI GmbH, dem Unternehmen hinter der Marke „Pioneers“ (siehe Artikel). Danach verkündete Pioneers-CEO Oliver Csendes eine Kooperation mit Puls 4 und eine gegenseitige Unterstützung bei 4Gamechangers bzw. dem Pioneers Festival, das sich künftig auch wieder stärker an die heimische Start-up-Szene richten wird.

pioneers.io


Platz 42: JobRocker

Das JobRocker Management-Team (von links): Günther Strenn, Hubert Wolfsbauer und Klaus Furtmüller

Das JobRocker Management-Team (von links): Günther Strenn, Hubert Wolfsbauer und Klaus Furtmüller

Das Wiener Start-up rund um CEO Günther Strenn wirbelt die Personalberaterbranche weiter auf. Ein spezieller Algorithmus screent und sortiert passende Kandidaten, wodurch Zeit und Kosten gespart werden. Das starke Wachstum und der Druck der Investoren verlangten nach einem neuen Managementteam. Hubert Wolfsbauer, davor COO beim HR-Unternehmen Transfer Personalmanagement kam neu hinzu. Nach dem Zwei-Millionen-Euro-Investment (Surplus) bereitet man sich auf weitere Investments vor (siehe Artikel).

jobrocker.com


Platz 43: Techbold

Techbold-Gründer Damian Izdebski

Techbold-Gründer Damian Izdebski

Das Wiener IT-Unternehmen von Damian Izdebski hat sich erfolgreich als Digitalisierungspartner für Klein-und Mittelbetriebe positioniert und möchte die Expansion, u. a. durch Zukäufe, vorantreiben. Zur Finanzierung des Wachstums wurden 1,3 Millionen Euro an frischem Kapital aufgenommen. Neu eingestiegen sind startup300, Runtastic-Mitgründer Alfred Luger sowie Rechtsanwalt und Investor Alexander Milavec.

techbold.com


Platz 44: Blue Danube Robotics

Das Team von Blue Danube Robotics

Das Team von Blue Danube Robotics

Dem Spin-off der TU Wien ist mit AirSkin gelungen, einen weltweit einzigartigen Sicherheitssensor als künstliche Haut für Industrieroboter zu entwickeln. Starthilfe gab es durch den aws Gründerfonds, 51 Prozent der Anteile gehören mittlerweile Erwin Bernecker. 2019 steht die globale Marktexpansion im Vordergrund.

bluedanuberobotics.com


Platz 45: Herosphere

Herosphere: Zocken auf E-Sports-Zocker

Herosphere: Zocken auf E-Sports-Zocker

Das Start-up Herosphere bietet mithilfe der Blockchain-Technologie Wetten auf Onlinespiele an, deren Einsätze in Kryptowährungen gehandelt werden. Im Oktober 2018 wurde mit Herocoin erfolgreich eine eigene Währung auf Basis von Ethereum gelauncht, das erste ICO (Initial Coin Offering) Österreichs. Das Team erhielt Unterstützung unter anderem von startup300.

herosphere.gg


Platz 46: Storyclash

Andreas Gutzelnig, Gründer von Storyclash

Andreas Gutzelnig, Gründer von Storyclash

Das von Andreas Gutzelnig und Philip Penner im Jahr 2014 gegründete Start-up Storyclash entwickelt und vertreibt eine webbasierte Trenderkennungs-Software für Social-Media-Kanäle. Storyclash richtet sich vor allem an Agenturen, Medienunternehmen und Marken, die ihre Präsenz und Reichweite in sozialen Netzwerken steigern wollen. Vertrieben wird die Software als Abonnement, als sogenannte Software-as-a-Service (SaaS). Neben aws, Speedinvest und Runtastic wird 2019 eine neue Finanzierungsrunde internationale Investoren an Bord holen.

storyclash.com


Platz 47: Klaiton

Die Klaiton-Gründer Nikolaus Schmidt und Tina Deutsch

Die Klaiton-Gründer Nikolaus Schmidt und Tina Deutsch

Günstig und effizient Unternehmensberater oder Business- Coaches online finden, das ist das Businessmodell von Klaiton. Seit Herbst 2018 ist die deutsche Haufe Akademie Group neuer Mehrheitseigentümer bei dem Start-up Klaiton. Die Ziele für 2019 sind der strategische Ausbau und Verbesserungen des Matchings.

klaiton.com


Platz 48: Helioz

Martin Wesian, CTO von Helioz

Martin Wesian, CTO von Helioz

Ein UV-Messgerät zur Trinkwasseraufbereitung ist die Erfindung des Vorarlbergers Martin Wesian. Das von der WHO geprüfte Tool wird bereits in Asien und Afrika erfolgreich eingesetzt. Private Angel-Investoren fördern das soziale Unternehmen: u. a. Hansi Hansmann, Burkhard Gantenbein oder Andreas Haschka.

helioz.org


Platz 49: Farmdok

Von Links: Johann Prankl, Franz Heinzlmayr, Andreas Prankl und Peter Prankl von Farmdok

Von Links: Johann Prankl, Franz Heinzlmayr, Andreas Prankl und Peter Prankl von Farmdok

Den Gründern Johann und Andreas Prankl geht es um die Digitalisierung der Landwirtschaft als Dienstleister. Das geschieht mittels GPS-Datenanalyse, die dabei hilft, die Arbeit am Feld zu planen und zu dokumentieren -via Smartphone oder Tablet. Investoren sind der niederösterreichische Technologiefinanzierer tecnet equity sowie seit heuer die Mauthner- Gruppe, Roland Tauchner (Dimoco) und Patrick Pöschl von Fintech Austria.

farmdok.com


Platz 50: Braintribe

Stefan Ebner, CEO von Braintribe

Stefan Ebner, CEO von Braintribe

Mit der Aufbereitung und Zusammenführung großer Datenmengen aus der Cloud beschäftigt sich die Softwareplattform Tribefire. Zu den Kunden zählen bereits Kapsch, Samsung und Uniqa. Mit dabei: Fritz Schweiger, Willi Hemetsberger und Hermann Hauser über Q Capital Ventures.

braintribe.com



Das Start-up-Ranking ist in der Print-Version in der trend.PREMIUM-Ausgabe 48/2018 vom 30. November 2018 erschienen.

Wenn die Pauschalreise zum pauschalen Ärgenis wird bieten Jaasper CEO Helmut Ablinger (li) und CTO Clemens Dickbauer Hilfe durch die Vermittlung von Rechtsanwälten.

Start-ups

Rechtsbeistand zu Fixpreisen: Start-up Jaasper vermittelt Anwälte

Von links: Thorsten Niklass (CEO Elli) und Martin Klässner (CEO has.to.be)

Start-ups

E-Ladestationen: Start-up has.to.be kooperiert mit Volkswagen

Amabrush-Gründer Marvin Musialek und seine "Zehn-Sekunden-Zahnbürste"

Bonität

Amabrush-Pleite: Gläubigern droht Totalausfall

Der Realität Flügel verleihen: CodeFlügel schafft Augmented-Reality-Welten.

Innovationen aus der Steiermark

Virtuell-reale Welten: Augmented-Reality-Lösungen von CodeFlügel