trend@venture 2017: Finale am 23. November

trend@venture 2017: Finale am 23. November

Mehr als 100 Start-ups haben sich für die fünfte Auflage von trend@venture, dem Start-up-Wettbewerb des trend, beworben. Acht davon werden am 23. November im T-Center in Wien vor einer Topjury pitchen. Auf die Gewinner warten wertvolle Preise.

Auch bei der fünften Runde von trend@venture, dem Start-up-Wettbewerb des trend, wird wieder der beste Newcomer unter den Start-ups in Österreich gesucht. Mehr als 100 innovative Start-ups haben ihre Ideen eingereicht. Nun wählt die Redaktion des trend die acht Besten aus, die dann am 23. November im Rahmen der großen trend@venture Gala im T-Center in Wien vor einer Topjury um die Preise pitchen. Das Siegerteam erhält folgende Preise:

  • Einen Scheck über 8.000 Euro von tecnet equity.
  • Drei Monate Co-Workingspace und Mentoring im hub:raum-Campus in Berlin.
  • Brandl &Talos Rechtsanwälte vergeben drei Beratungsschecks in der Gesamthöhe von 10.000 Euro .
  • Von T-Mobile gibt es die HomeNet Box für zwei Jahre.
  • Ein Unternehmensporträt im trend und auf trend.at sorgt für die mediale Reichweite.

Für trend@venture kooperiert trend mit:

T-Mobile, tecnet equity, Fabasoft und Brandl & Talos sind offizielle Partner von trendventure2017

Das EET-Gründerteam Stephan Weinberger, Christoph Grimmer und Florian Gebetsroither (von links).

Innovationen aus der Steiermark

EET: Kickstarter-Funding für steirisches Balkon-Stromkraftwerk

Valentin Stalf, CEO und Co-Founder von N26

Start-ups

Smartphone-Bank N26 expandiert in sechs weitere Länder

Marco Array CEO Christian Harwanegg mit Compagnons Georg Mitterer und Sascha Dennstedt (von links).

Start-ups

Marco Array: Wiener MedTech Start-up revolutioniert Allergie-Diagnose