SQURE.IO - sicheres Instant Messaging für Unternehmen

Die Wiener Herton Digital GmbH hat mit der Instant-Messaging-App SQURE.IO eine Messaging-Lösung für die sichere interne und externe Kommunikation in Unternehmen entwickelt. Der erste Großkunde ist der Pflege-Anbieter SeneCura.

Michael Herscovici, Herton Digital GmbH

Michael Herscovici präsentiert den SQURE.IO Messenger

Instant Messaging über verschiedenste Smartphone-Apps hat sich in den vergangenen Jahren als ein fixer Bestandteil der täglichen Kommunikation etabliert. Für den Einsatz in Unternehmen sind allerdings die wenigsten dieser Angebote geeignet. Bei den gängigsten und meistgenutzten Messaging Apps - dem Facebook Messenger oder und dem ebenfalls zum Facebook-Konzern gehörenden WhatsApp - gibt es im professionellen Umfeld erhebliche Sicherheitsbedenken. Und selbst das als sicher bewertete Signal hat in größeren Organisationen seine Schwächen.

"Das Messaging ist aber nicht aufzuhalten. Es ist einfach, bequem und schnell und deshalb verwenden die Leute ihre am Smartphone installierten Apps auch dann, wenn es eigentlich nicht gestattet ist", sagt Michael Herscovici, Chef der Wiener Herton Digital GmbH, der diesem Problem nun mit dem neu entwickelten SQURE.IO Messenger entgegen tritt. Herscovicis Versprechen: Garantierter Datenschutz ist mit dem Messaging-Service kein Diskussionsthema mehr. Das jeweilige Unternehmen hat stets volle Kontrolle über die Daten und die Nutzungsbedingungen. Daten werden ausschließlich auf Servern oder in den Cloud-Netzwerken der Unternehmen gespeichert und die Firmen können den einzelnen Benutzern individuell Rechte zuweisen oder diese - etwa bei einem Austritt aus dem Unternehmen - auch wieder entziehen.

Heikler Kunde, heikle Daten

Als ersten großen und besonders heiklen Kunden konnte Herscovici die SeneCura-Gruppe, Österreichs größten privaten Betreiber von Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen mit rund 5.000 Mitarbeitern gewinnen. Besonders heikel ist der Kunde deshalb, weil gerade im Bereich der Pflege ein besonderer Datenschutz gefragt ist, gleichzeitig aber auch ein hoher Informationsbedarf besteht. Die oft rund um die Uhr laufende Betreuung der Personen bedingt Schichtwechsel und regelmäßige Besprechungen der Mitarbeiter zum Zustand der zu Pflegenden oder ihrer Medikation - Informationen, die nur in dem jeweils vertraulichen Kreis geteilt werden dürfen.

Die Messaging-App ermöglicht aber nicht nur das Teilen von Informationen und die Kommunikation zwischen dem SeneCura-Personal und den Klienten. Sie ermöglicht etwa auch die zentralen Verwaltung und Zuteilung von Dienstplänen, sie steigert die Mobilisierung der Belegschaft, hilft Wegzeiten und Arbeitsschritte zu reduzieren und steigert die Sicherheit. "Dass das Personal einer Seniorenresidenz Dienstpläne über Datenkraken gehört damit der Vergangenheit an", sagt Herscovici.

Firmenkunden bietet Herscovici jedoch noch mehr als die garantierte Sicherheit unter der Verwendung höchster technischer Standards. Herton Digital passt den SQURE.IO Messenger für Kunden auch individuell an oder erstellt auf Wunsch auch White-Label-Lösungen für Unternehmen. Im Fokus stehen dabei Unternehmen ab 20 Mitarbeitern aufwärts, die Installation ist - unter Voraussetzung einer entsprechenden Infrastruktur - binnen eines Tages möglich, die Kosten richten sich nach der Zahl der Teilnehmer und sind entsprechend gestaffelt.

40 Stockwerke zum Erfolg: Bei einem Elevator Pitch wird die Zeit einer Fahrstuhlfahrt genutzt, um ein Start-up bei einem Investor zu pitchen.

Elevator Pitch: Start-up Präsentationen in aller Kürze

Eine Minute Aufmerksamkeit - viel mehr bekommen Start-ups oft nicht, wenn …

Coworking Spaces: Neue Räume für die neue Art zu arbeiten

Coworking Spaces: Hubs für Innovation und kreative Ideen

Coworking Spaces, Start-up Hubs und Innovation Hubs bieten kreative Räume …

Durchstarten zum Erfolg: Mit dem perfekten Investoren überzeugen.

Mit Ideen begeistern: der perfekte Start-up-Pitch

Bei einem Pitch haben Start-ups nur wenige Minuten Zeit, ihre Ideen, …

Blue Power Gründer und CEO Herbert Gösweiner (2. v. l.), mit seinem Core-Team und Co-Gesellschafterin Kathrin Zettel.

Start-ups der Woche: Blue Power und EEG Elements Energy

Die Kleinwindkraftanlagen von Blue Power können rund ebnen …