Speaking Digital Future: Digitale Revolution als Chance

Der Executive Digital Future Circle, eine Initiative von führenden Zukunftsgestaltern des Landes und des trend bedeutet Auszeit für den Kopf. Um gemeinsam mit Gleichgesinnten aus unterschiedlichen Branchen Digitale Prinzipien für das eigene Geschäftsmodell zu übersetzen.

Speaking Digital Future: Digitale Revolution als Chance

Los geht’s am 11. & 12. März mit „Eine neue Generation. An Konsumenten und Mitarbeitern.“

In Wien mit einem LineUp an hochkarätigen ImpulsgeberInnen:

  • Louise Fredbo Nielsen, Future Navigator aus Dänemark eröffnet mit konkreten Visionen zur Zukunft von Geschäftsmodellen: “Watch out! Or the future will co-me and get you”
  • Michael Sokolar & Toni Weiss, Little Lights Studio: „Wie digitales Storytelling Werbung ersetzt“
  • Andreas Weinberger von Uber vertieft die Vision zu „Innovative Mobilität“
  • Anton Leitner, der „gewaltfreie“ CIO von NÖM erzählt aus seiner persönlichen Er-fahrung wie er sein Team zu Höchstleistungen bringt: „Motivation und Ressour-cen mobilisieren, ohne Druck!“
  • Dr. Stefan Schiel, Geschäftsführer marketmind bringt die Theorie auf den Boden: „Real-time Segmentierung im digitalen Zeitalter“
  • Dr. Helene Karmasin schreibt in ihrem Impulsbeitrag Social Media eine tragende gesellschaftliche Rolle zu: „Mobile „Monaden“ und deren Vernetzung in Social Media“

Entlang der Impulse zur neuen Generation entwickeln Sie Ihre persönliche Agenda zur Digitalen Transformation.

Jetzt bewerben! Die Plätze sind limitiert.

Programm, Speakers und Bewerbung unter www.digitalfuturecircle.com
Kosten pro Modul für trend Abonnenten:
€ 1.200,- exkl. USt. (statt € 1.600,-), als Curriculum € 3.000,- exkl. USt. (statt € 4.000,-).

Das israelische Start-up Air hat ein mit Elektromotoren angetriebenes Flugzeug entwickelt, das den Individualverkehr revolutionieren soll.
Israel, wo die wilden Unicorns wohnen

Knapp neun Millionen Einwohner, eine einzigartige Geschichte und …

Climate Week: Grünes Signal für das Gigacorn

Anläßlich der Climate Week des Start-ups GLACIER diskutierten …

Der frühere Erste Group CEO und Neo-Startup-Investor Andreas Treichl
Andreas Treichl: "Die Österreicher investieren nicht richtig"

Der frühere Erste Group CEO und Neo-Startup-Investor Andreas Treichl über …

Froots-Gründer David Mayer-Heinisch mit Andreas Treichl, der mit zehn Prozent an dem Start-up beteiligt ist
Start-up der Woche: Froots - Private Banking für jedermann

Das Start-up Froots hat sich dem langfristigen Vermögensaufbau der jungen …