Pioneers'18 in Wien: Die große Show für Innovatoren

Pioneers'18 in Wien: Die große Show für Innovatoren

Die Wiener Hofburg wird auch heuer mit Pioneers'18 wieder Drehscheibe von Start-ups, Innovatoren und Investoren.

Am 24. und 25. Mai treffen sich in der Wiener Hofburg einmal mehr Gründer, Investoren und Wirtschafts-Koryphäen, um ihre neue Ideen und Geschäftsmodelle der Zukunft zu präsentieren. In über 100 Vorträgen werden Trends in Technologie, Innovation und Leadership präsentiert.

Über 2500 Interessierte werden auch heuer wieder in die Wiener Hofburg einziehen. Das Start-up-Festival Pioneers'18 lockt auch heuer wieder die internationale Start-up- und Gründerszene nach Wien. Am 24. und 25. Mai treffen sich Gründer, Investoren und Experten sämtlicher Technologie-Sparten in Wien. Heuer findet Pioneers zum siebenten Mal statt. Wien ist bereits zum sechsten Mal Gastgeber, einmal fand die Show in Tokio statt.

Gründer treffen auf etablierte Unternehmer, Start-ups treffen auf Investoren und Wirtschaft-Koryphäen - alle zusammen wollen ihren Blick in die Zukunft einfließen lassen. Das Leitmotto von Pioneers'18 lautet "Blurred Frontiers".

Dabei werden Netzwerke ausgedehnt und nicht nur Visitenkarten getauscht. Denn an den beiden Konferenztagen werden bereits inhaltliche Kooperationen vereinbart. Und auch das eine oder andere Investment wird fixiert - wie bei den bisherigen Pioneers eindrucksvoll unter Beweis gestellt wurde.

Der Kick: Tech-Pioniere demonstrieren nicht nur graue Theorie, sondern neue Technologien, die vorhandene Geschäftsmodelle über den Haufen werfen sollen. Und dies bereits schon tun. Und sie geben Einblick, wie sich jüngste Technologien durchsetzen werden. Vertreter besagter Geschäftsmodelle lauschen gespannt, um sich gegen zukünftige, sogenannte Disruptionen zu wappnen, mit denen bis dato erfolgreiche Geschäftsmodelle aus den Angeln gehoben werden. Und wie bei einem Start-Up Festival üblich wird es auch jede Menge Pitches geben.

Über 100 Vorträge

In den über 100 Vorträgen werden renommierte Speaker die Leitlinien der Zukunft präsentieren und Einblick in die Innovationen der Zukunft geben. Werner Vogels (CTO Amazon.com), Suhair Khan (Google Arts & Culture) und Josef Penninger (Institute of Molecular Biotechnology Wien - IMBA), Alexander Hoffmann (Merck Ventures), Hermann Hauser (Amadeus Capital Partners), Aron Bahnmueller (Robert Bosch Venture Capital) oder Anja Hendel (Innovationsmanagement Porsche AG) sind einige wenige der hochkarätigen Sprecher, die Trends in Technologie, Wissenschaft und Unternehmen präsentieren. Doch auch junge, hungrige und wilde Gründer dürfen ihre Innovationen vorstellen. Gut 100 Start-Ups präsentieren während der Show on stage und abseits der Bühne ihre Novitäten.

Hinter dem Start-up-Event steckt das Unternehmen pioneers.io. Es begann selbst als Start-Up. Inzwischen versorgt das Unternehmen selbst Gründer mit notwendigen Mitteln: Über die hauseigene Investment-Sparte Pioneers Ventures erhalten Start-ups in der Frühfinanzierungsphase dringend notwendige Gelder. Dahinter stecken hohe Ambitionen: Das Team von pioneers.io ist davon überzeugt, mittels Start-ups die Zukunft zu gestalten. Beim Pioneers'18 gibt es auch heuer wieder schier unzählige Gelegenheiten, dieser Vision zu folgen.

Der Side-step

Wer schon ein Tag vor Pioneers'18 anreist, kann am 23. Mai an einem weiteren Top-Event teilnehmen. Das GovTech.Pioneers wird zum ersten Mal in der Europäischen Union führende Politiker, öffentliche CIOs, Start-ups, Unternehmen und Venture-Capital-Unternehmen zusammenbringen und so Innovation im öffentlichen Sektor vorantreiben.


https://pioneers.io/

Top Start-up-Unternehmer 2017: Travis Pittman (TourRadar), Reinhard Nowak (Linemetrics), Andreas Kern (Wikifolio) und Petra Dobrocka (Byrd).

Start-ups

Österreichs beste Start-ups: Das trend-Ranking

Walter Boltz

Start-ups

Ex-E-Control-Chef Boltz gibt bei Start-up OHHO auf

Das Farmdok-Team mit seinen Investoren (Mitte: Doris Agneter, Geschäftsführerin tecnet equity).

Start-ups

Agrartech-Start-up Farmdok mit neuem Investment auf Europakurs