Digitalisierungs-Offensive: Jetzt kommt der Start-up-Lehrling

Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck will die Digitalisierung vorantreiben. Besonders wichtig ist ihr dabei die Lehre. Ab 2020 soll es auch möglich sein, in österreichischen Start-up-Hubs eine Lehre zu absolvieren.

Digitalisierungs-Offensive: Jetzt kommt der Start-up-Lehrling

Lehrlingsoffensive. Ministerin Margarete Schramböck will Ausbildung in Start-up-Hubs.

Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck will die Digitalisierung in Österreich vorantreiben und richtet dabei einen besonderen Fokus auf die Lehre. "Jede Lehrausbildung braucht digitale Inhalte", sagt Schramböck. Die einzelnen Lehrberufe sollen überarbeitet werden.

Eine Besonderheit: Die für den Wirtschaftsstandort und Digitalisierung zuständige Ministerin Margarete Schramböck will den "Start-up-Lehrling" schaffen: "Wir wollen Start-up-Hubs in Ausbildungsverbünden die Möglichkeit bieten, Lehrlinge aufzunehmen. Das wird in Europa einzigartig und ein weiterer Standortvorteil sein" , sagt sie dem trend.

Hintergrund: Start-ups sind zu klein, um Lehrlinge auszubilden. Mehrere Start-ups hingegen könnten sich zu einer Gemeinschaft zusammentun, um den digitalen Nachwuchs im Zentrum des Geschehens zu Codern oder E-Commerce-Fachleuten auszubilden. Am Ende stehen dem Ökosystem idealerweise dringend benötigte Fachkräfte zur Verfügung

Start-up-Lehre ab 2020

Das Projekt soll mit einem Ministerratsvortrag am 8. Mai auf Schiene gesetzt werden, ab 2020 soll es möglich sein, in Verbünden Lehrlinge für Start-ups aufzunehmen.

Im Rahmen des "Digital Austria Days" im Oktober 2019 sollen außerdem über 1.000 Unternehmen ihre Türen öffnen und präsentieren, in welcher Form sie digital arbeiten. Weiters soll es spezielle Digital-Bootcamps geben, die maßgeschneidert für Klein- und Mittelbetriebe sein sollen. Und als Maßnahme für alle Generationen lobte Schramböck "Digital-Cafes" und sogenannte Self-Checks, mit denen man überprüfen kann, wie gut man für die digitale Zukunft gerüstet ist.


Der Artikel ist der trend-Ausgabe 17-18/2019 vom 26. April 2019 entnommen.

Der Wiener Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke

Start-up-Festival ViennaUP: "Innovationen beflügeln"

Wiens Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke im Interview über das …

Aufzug zum Erfolg: Bei einem Elevator Pitch wird die Zeit einer Fahrstuhlfahrt genutzt, um ein Start-up bei einem Investor zu pitchen.

Elevator Pitch: Start-up Präsentationen in aller Kürze

Eine Minute Aufmerksamkeit - viel mehr bekommen Start-ups oft nicht, wenn …

Coworking Spaces: Neue Räume für die neue Art zu arbeiten

Coworking Spaces: Hubs für Innovation und kreative Ideen

Coworking Spaces, Start-up Hubs und Innovation Hubs bieten kreative Räume …

Durchstarten zum Erfolg: Mit dem perfekten Investoren überzeugen.

Mit Ideen begeistern: der perfekte Start-up-Pitch

Bei einem Star-up-Pitch haben Gründer nur wenige Minuten Zeit, ihre …