I.E.C.T. Challenge 2018: Technologie-Start-ups gesucht

Hermann Hauser, Unternehmer und Investor

Hermann Hauser, Unternehmer und Investor

Zum vierten Mal sucht das I.E.C.T. – Hermann Hauser im Rahmen der I-.E.C.T. Challenge nach innovativen Start-ups mit hohem Marktpotenzial. Die Bewerbung ist bis zum 21. September möglich.

Das I.E.C.T. – Hermann Hauser ist wieder auf der Suche nach innovativen Start-ups mit hohem Marktpotenzial. Bei der vierten Auflage der I.E.C.T. – Challenge sind Start-ups aus den Bereichen IT und innovative Technologien/Services bis zum 21. September eingeladen, sich zu bewerben.

Eine Expertenjury, bestehend aus Johannes Hauser (I.E.C.T. – Investmentteam), Magdalena Hauser (I.E.C.T. – CEO), Frank Hummler (I.E.C.T. – Investmentteam) und Kurt Kofler (Tyrolean Business Angel – CEO), wählt die fünf besten Start-ups aus, die dann zum Finale am 12. Oktober in die Werkstätte Wattens eingeladen werden, wo sie sich vor einer von Hermann Hauser angeführten Investoren-Jury präsentieren können. Im Publikum werden dazu noch zahlreiche weitere Investoren, Industriepartner und Experten den Präsentationen der Finalisten folgen.

Dass die I.E.C.T. – Challenge der Start für Erfolgsgeschichten sein kann, zeigen auch die sechsstelligen Investments in die Challengeteilnehmer der Vorjahre, 360kompany und Anyline.

Hermann Hauser geht bei der Auswahl seiner Investments nach einem klaren Muster vor: „Meine drei Hauptkriterien sind – in dieser Reihenfolge: erstens die Größe und Wachstumsrate des Marktes, zweitens die Qualität des Teams, wobei ich darauf achte, dass wir immer einen ‚Star’ (Fachleute oder Personen mit Führungsqualitäten) im Team haben, und drittens die technische Exzellenz eines Projektes inklusive eventuell vorhandener Patente“, verrät Hauser.


I.E.C.T. Challenge 2018

Start-ups

startup300 übernimmt Crowdinvesting-Plattform Conda

Start-ups

Austrian Startup Day - Retail: Noch bis 30.11. bewerben

Das EET-Gründerteam Stephan Weinberger, Christoph Grimmer und Florian Gebetsroither (von links).

Innovationen aus der Steiermark

EET: Kickstarter-Funding für steirisches Balkon-Stromkraftwerk