Haselsteiner steigt bei Kerns Blue Minds ein

Vier Blue Minds: Bernhard Raberger, Eveline Steinberger-Kern, Christian Kern und Hans Peter Haselsteiner

Vier Blue Minds: Bernhard Raberger, Eveline Steinberger-Kern, Christian Kern und Hans Peter Haselsteiner

Der Bauindustrielle Hans Peter Haselsteiner intensiviert die Zusammenarbeit mit Blue Minds von Eveline Steinberger-Kern und Christian Kern und beteiligt sich an dem Unternehmen. Zudem steigt auch Ex-Kanzler Alfred Gusenbauer über eine Beteiligungsgesellschaft ein.

Der Bauunternehmer Hans Peter Haselsteiner verstärkt sein Engagement in der auf Innovationen am Energiesektor fokussierten Blue Minds Holding, die bisher dem früheren ÖBB-Chef und Bundeskanzler Christian Kern, dessen Frau Eveline Steinberger-Kern und dem Ex-Verbund-Manager Bernhard Raberger gehörte: Die ZMH GmbH der Haselsteiner Familien-Privatstiftung (HFPS) beteiligt sich mit 20,1 Prozent an dem Unternehmen.

Weitere fünf Prozent der Anteile erwirbt die Invest- und Beteiligungsgesellschaft Peak Pride GmbH, an der neben Haselsteiner unter anderem auch ein weiterer ehemaliger österreichischer Bundeskanzler beteiligt ist: Alfred Gusenbauer, der gleichzeitig auch Vorstand Vorstand der Haselsteiner-Stiftung ist.

Die Beteiligungen der Haselsteiner-Privatstiftung und von Peak Pride erfolgen im Rahmen einer Kapitalerhöhung.

Die ZMH war bereits im Jänner bei der Blue-Minds-Tochtergesellschaft Digital Hero ("Energy Hero") eingestiegen, wie der trend berichtete. Haselsteiner übernahm damals 61 Prozent der Digital Hero GmbH. Das Startup betreibt seit einem Jahr in Österreich den Energieanbieter-Wechselservice Energy Hero. "Die Idee ist gut, Energy Hero schafft eine klassische Win-win-Situation", begründete Haselsteiner im trend sein Engagement.

Die Sperrminorität

Mehrheitsgesellschafter der Blue Minds Holding bleibt die Blue Minds Company des Ehepaars Kern mit einem Anteil von rund 53,9 Prozent. Weiterer Gesellschafter der Blue Minds Holding ist Bernhard Rabergers Kilthaka GmbH mit rund 20,9 Prozent. Haselsteiner und Gusenbauer kommen mit ihrer Beteiligung nun auf 25,1 Prozent.

Blue Minds entwickelt Unternehmen im Umfeld der Energietransformation, investiert in Frühphasen-Start-ups und verbindet die traditionelle Industrie und Wirtschaft mit digitalen Geschäftsmodellen basierend auf einem internationalen Netzwerk an Technologieunternehmen.

Der Schwerpunkt des Beteiligungsportfolios liegt auf Operational Technologies und AI-basierter Datenintegration. Gemeinsam mit HFPS und Peak Pride sollen die drei Geschäftsfelder ausgebaut und weiter internationalisiert werden. Die Blue Minds Holding verfügt über Standorte in Wien und Tel Aviv.



Baumaschinen-Start-up klarx startet Expansion via Österreich

Start-ups

Baumaschinen-Start-up klarx startet Expansion via Österreich

Start-ups

Christian Kern: "Small Talk ist ein No-Go"

Die Lilium-Gründer mit ihrem Jet

Start-ups

Urban Mobility: Bayrisches Start-up Lilium lässt Flugtaxi abheben