Der richtige Härtegrad? Mit One Fits All Matratze Emma kein Problem mehr

Der richtige Härtegrad? Mit One Fits All Matratze Emma kein Problem mehr

Die Suche nach der passenden Matratze gestaltet sich oft schwieriger als gedacht. Der weite Weg ins nächste Bettengeschäft, die ungemütliche Atmosphäre beim Matratzenfachhändler und die undurchsichtigen Angaben zum Härtegrad – das müsste doch irgendwie einfacher gehen. Das dachte sich auch Max Laarmann, Gründer der Emma Matratzen GmbH.

Ende 2015 wurde Emma Matratze als Tochterfirma der Bettzeit GmbH gegründet. Aber warum eigentlich? Aus der Not wurde eine Tugend, denn der Emma-Gründer war selbst auf der Suche nach einer neuen Matratze, als ihm die Idee zu seinem Produkt kam. Nachdem er sich auf dem unübersichtlichen Markt für eine Matratze entschieden hatte, bemerkte er schnell, dass sie nicht die richtige für ihn war. In Zukunft sollte das, ähnlich wie auf dem amerikanischen Markt, schneller, besser und einfacher sein. So wurde die Idee zur deutschen One Fits All Matratze Emma geboren.

One Fits All – Eine passt zu allen. Zumindest in der Theorie klingt das Konzept gut. Die Emma Matratze ist eine Schaummatratze ohne festgelegten Härtegrad, denn jeder Mensch soll gut auf ihr schlafen können. So lautet auch das Motto von Emma Matratze – happy sleep for everyone. Offensichtlich lag Max Laarmann mit seinem Konzept richtig, denn inzwischen kann man die Emma Matratze in 10 europäischen Ländern erwerben. Schon im Jahr 2016 gingen ganze 40.000 Emmas über den virtuellen Ladentisch – und das nur 1,5 Jahre nach der Gründung.

Auch Offline auf Erfolgskurs

Da man allein im ersten Geschäftsjahr 15 Millionen Euro Umsatz machen konnte, zählt Emma zu den am schnellsten wachsenden Start Ups in Deutschland. Das macht die Marke nicht nur für die Verbraucher interessant. Bald kann man die Emma Matratze nicht nur online, sondern auch vor Ort im Laden erwerben. Nach einer Kooperation mit Butlers arbeitet Emma nun auch mit Matratzen Concord, der größten Matratzenkette Europas, zusammen. So kann man die Emma Matratze in Zukunft live und in Farbe testen. Damit erschließt sich das Unternehmen neben dem Online-Markt auch offline eine ganz neue Zielgruppe.

Start-ups

startup300 übernimmt Crowdinvesting-Plattform Conda

Start-ups

Austrian Startup Day - Retail: Noch bis 30.11. bewerben

Das EET-Gründerteam Stephan Weinberger, Christoph Grimmer und Florian Gebetsroither (von links).

Innovationen aus der Steiermark

EET: Kickstarter-Funding für steirisches Balkon-Stromkraftwerk