"Unwahre" Behauptungen von Apple machen Richter sprachlos

"Unwahre" Behauptungen von Apple machen Richter sprachlos

Das britische Berufungsgericht in London ordnete an, dass der Technologiekonzern eine entsprechende Stellungnahme innerhalb von 24 Stunden von seiner Website entfernen muss. Stattdessen solle eine neue Notiz veröffentlicht werden, aus der zu entnehmen sei, dass die vorhergehenden Äußerungen falsch gewesen seien.

“Ich bin sprachlos, dass ein Unternehmen wie Apple so etwas tun kann”, erklärte Richter Robin Jacob am Donnerstag. “Das war ein klarer Verstoß gegen die Anweisung.”

Ursprünglich war Apple in einer Entscheidung vom 18. Oktober dazu aufgefordert worden, eine einfache Notiz auf der Website zu veröffentlichen, in der klargestellt werden sollte, dass Samsung nicht das iPad von Apple kopiert habe. Apple fügte stattdessen noch vier Absätze hinzu, darunter Teile des früheren Richterspruchs, in dem es geheißen hatte, dass die Samsung-Produkte nicht “cool” genug seien, um als Apple-Kopie gelten zu können. Hinzu kamen noch Auszüge aus der Entscheidung in einem ähnlichen Verfahren in Deutschland, die nach Ansicht der britischen Richter keinen wahren Sachverhalt darstellten.

Nokia Zentrale in Espoo, Finnland

Wirtschaft

Nokias Auferstehung: Finnen beleben Handy-Marke wieder

Technik

Apple knickt ein: Weg frei für iPhone-Entsperrung

Technik

Und Action: GoPro kauft zwei Video-Apps