Samsung überholt erstmals Apple

Samsung überholt erstmals Apple

Im dritten Quartal wurden vom Galaxy S3 mehr Stück verkauft als vom iPhone 4S. Samsung holt sich damit den Titel als Hersteller des derzeit erfolgreichsten Smartphones - doch Apple könnte schon bald zurückschlagen.

Samsung vor Apple: Zum ersten Mal hat der südkoreanische Konzern den Hauptkonkurrenten am Smartphone-Markt überholt. Laut der jüngsten Analyse von Strategy Analytics wurden im dritten Quartal weltweit rund 18 Millionen Stück von Samsungs Handy-Modell Galaxy S3 verkauft, hingegen "nur" 16,2 Millionen Stück vom iPhone 4S. Zum Vergleich: Im zweiten Quartal wurden noch 19,4 Millionen Stück vom 4S verkauft und nur 5,4 Millionen vom Galaxy.

Der Erfolg liegt einerseits am Gerät, das von Experten und Kunden gleichermaßen als wichtigstes Konkurrenzmodell zum iPhone gesehen wird, sondern auch an der Unterstützung durch die Mobilfunk-Provider, die das Galaxy zu guten Preisen anbieten - offenbar auch deshalb, um eine Alternative zu Apple zu haben.

Allerdings hat Apple im jüngsten Quartal auch sechs Millionen mal sein neuestes Gerät, das iPhone 5, verkauft; die Kalifornier kommen damit insgesamt auf 22 Millionen Stück. Allerdings müsste man dann auch die älteren Galaxy-Modelle zu den Samsung-Zahlen dazurechnen.

Marktanaylst Strategy Analytics rechnet jedenfalls damit, dass das iPhone 5 schon im vierten Quartal das Galaxy S3 wieder überholen wird - und Apple wäre damit wieder die Nummer eins.

Insgesamt wurden im dritten Quartal des Jahres weltweit knapp 168 Millionen Smartphones verkauft, im Quartal davor waren es knapp 153 Millionen Stück gewesen.

Nokia Zentrale in Espoo, Finnland

Wirtschaft

Nokias Auferstehung: Finnen beleben Handy-Marke wieder

Technik

Apple knickt ein: Weg frei für iPhone-Entsperrung

Technik

Und Action: GoPro kauft zwei Video-Apps