Samsung schafft mit "5G" über ein Gigabit pro Sekunde

Samsung schafft mit "5G" über ein Gigabit pro Sekunde

Der Smartphone-Riese Samsung hat nach eigenen Angaben erste Fortschritte bei der Entwicklung eines neuen Mobilfunknetzes (5G) erzielt.

Dabei sei in einer Testumgebung für dieses Netz der fünften Generation (5G) bei der Übertragung von Daten eine Geschwindigkeit von mehr als einem Gigabit pro Sekunde erreicht worden, teilte das Unternehmen am Montag mit. Das ist etwa das Zehnfache der Geschwindigkeit in einem Netz der vierten Generation (4G) mit dem Mobilfunkstandard LTE.

Ermöglicht wird die Weiterentwicklung durch die Verwendung eines Bündels neuer Frequenzbänder. Dabei könnten große Datenmengen, wie sie etwa bei hochauflösenden Filmen anfallen, in kurzer Zeit übertragen werden. Nach einem Bericht in einem Blog der Zeitung "Wall Street Journal" (WSJ) strebt Samsung eine kommerzielle Nutzung der 5G-Technik bis 2020 an. Dieser Zeitrahmen entspricht auch einem von der EU aufgestellten Programm für noch mehr Bandbreite in den Mobilfunknetzen.

Nokia Zentrale in Espoo, Finnland

Wirtschaft

Nokias Auferstehung: Finnen beleben Handy-Marke wieder

Technik

Apple knickt ein: Weg frei für iPhone-Entsperrung

Technik

Und Action: GoPro kauft zwei Video-Apps