ZTE bringt "Phablet" Grand Memo in Österreich auf den Markt

ZTE bringt "Phablet" Grand Memo in Österreich auf den Markt

Der chinesische Hersteller ZTE will mit dem Grand Memo in der Oberklasse Fuß fassen. Das riesige Smartphone gibt es nun um knapp 400 Euro auch in Österreich zu kaufen.

Handy oder Tablet? Oder beides? Beim "Grand Memo" von ZTE weiß man nicht so recht, mit was man es hier zu tun hat. Das ist auch gewollt, denn der chinesische Hersteller will mit dem Mega-Smartphone (vulgo Mini-Tablet) laut Aussendung die "Brücke zwischen Mobiltelefon und Tablet" überbrücken. Es handelt sich im Prinzip um ein Handy, das angesichts des 5,7-Zoll-Bildschirms (ca. 14,5 Zentimeter) aber nicht wirklich für die Hosentasche geeignet ist, also tatsächlich eher einem Tablet entspricht. Das Gewicht beträgt 150 Gramm, der Bildschirm hat HD-Auflösung (1.280 x 720 Pixel), der Spiecher 16 GB (erweiterbar mit Micro-SD-Karte), der 1,5-GHz-Dual-Core-Prozessor einen Arbeitsspeicher von einem GB.

Das Grand Memo ist nicht für LTE geeignet, allerdings für NFC. Ab heute ist das Gerät laut ZTE-Aussendung bei der Elektrokette Hartlauer um knapp 400 Euro erhältlich (ohne Vertragsbindung, inklusive Cover). Der Hersteller will damit in der Oberklasse Fuß fassen, ebenso wie Konkurrent Huawei will ZTE das Europa-Geschäft ausbauen .

Mobile

Sicher im Urlaub: Eine App informiert über Reisewarnungen

Technik

TKG-Novelle bringt Vorteile für Handykunden

Mobile

Mobile Kapitulation: Firefox OS verschwindet vom Handy